1. Sport
  2. Saar-Sport

3000-Meter-Lauf: Marx-Zwillinge laufen DM-Norm

Laufen : Marx-Zwillinge laufen im Doppelpack zur DM

Die Saarlandmeisterschaften der Langstreckler in Rehlingen verliefen für die Läufer aus dem Kreis Merzig-Wadern sehr erfolgreich. Die besten Leistungen kamen wieder von Katrin und Miriam Marx (Britten), die für den LC Rehlingen starten.

Über die 3000 Meter der Altersklasse U 20 liefen sie in 10:11,43 Minuten (Katrin) und 10:15,17 Minuten (Miriam) zu einem Doppelsieg und holten sich quasi im Vorbeigehen auch die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften ab. Und das alles, obwohl sie zurzeit unter starkem Schulstress stehen.

Die männliche Altersklasse der U 14 war fest in der Hand von Tri-Sport/ Saar-Hochwald. Bei der U 13 war es diesmal David Berson, der sich mit 7:18,23 Minuten vor seinem Teamkollegen Ole Thösen (7:25,35) durchsetzte. Dazwischen kam aber noch der 12-jährige Abie Hensgen (selber Verein) ins Ziel und holte sich mit 7:19,92 Minuten den U 12-Titel. Dritter der M 13 wurde Paul Ackermann (Merzig, LSG Saarbrücken-Sulzbachtal) mit 7:27,13 Minuten.

Den vierten Titel für den Kreis holte Florian Hoffeld (LV Merzig) überlegen über 5000 Meter der U 20 (16:36,90 Minuten). Sein Hauptgegner Maximilian Gebhard (LLG Wustweiler) hatte sich zu einem zu schnellen Anfangstempo verleiten lassen und stieg im Verlauf des Rennens aus.

Als zweites Zwillingspaar kamen Joshua und Jerome Peter vom Tri-Sport/Saar-Hochwald über 3000 Meter der U 18 mit 9:34,30 beziehungsweise 9:38,13 Minuten auf die Plätze zwei und drei.

Eine Verbesserung von mehr als zwei Minuten auf 41:06,81 Minuten gelang Lea Sanwald (22, LV Merzig) über die 10 000 Meter der Frauen, wobei sie sich im Endspurt gegen Dauergegnerin Claudia Seel durchsetzte und Vizemeisterin wurde – hinter der überlegenen Martina Schumacher vom LC Rehlingen (38:52,69). Rang zwei waren auch die besten Platzierungen bei den Senioren. Sie gelangen Peter Baldauf (TV Düppenweiler) in der M 60 mit 44:56,46 Minuten und Rolf Kunze (Merziger Sport- und Freizeitverein) in der M 70 mit 49:28,88 Minuten.