3. Liga: HG Saarlouis verliert beim TuS Fürstenfeldbruck mit 26:30

3. Handball-Liga Süd : Aufholjagd der HG Saarlouis beim Zweiten kommt zu spät

Die Handballer der HG Saarlouis haben in der 3. Liga Süd durch ein 26:30 (9:14) beim Tabellenzweiten TuS Fürstenfeldbruck die fünfte Auswärtsniederlage in Folge kassiert. Mit 11:13 Punkten fiel die HG auf Tabellenplatz acht zurück.

Nach einem 18:26-Rückstand kämpfte sich Saarlouis vor 700 Zuschauern per 5:0-Lauf noch mal auf 23:26 heran (53. Minute), hatte sogar zwei Chancen zum Zwei-Tore-Anschluss, ehe die Bayern ihren zehnten Saisonsieg doch sicher nach Hause brachten.

HG-Trainer Philipp Kessler lobte nach der sechsten Schlappe im siebten Gastspiel die späte Moral seines Teams, hielt aber fest: „Es war eine verdiente Niederlage. Wir haben es über weite Phasen nicht geschafft, die Zweikämpfe richtig anzunehmen“ Neun Passfehler und fünf weitere technische Fehler seien „einfach zu viel“. Beste HG-Werfer waren Philipp Leist mit acht Toren (davon sechs von sechs Siebenmeter) sowie Tommy Wirtz mit sechs. Am Samstag um 19.30 Uhr empfängt die HG Schlusslicht TSV Blaustein.

Mehr von Saarbrücker Zeitung