1. Sport
  2. Saar-Sport

3. Liga Handball: HG Saarlouis siegt mit 31:28 beim TVS Baden-Baden

31:28-Auswärtserfolg : HG Saarlouis feiert Pflichtsieg bei Schlusslicht Baden-Baden

31:28-Erfolg soll Handball-Drittligist Auftrieb geben.

Die Handballer der HG Saarlouis haben am Samstag beim Schlusslicht der 3. Liga Süd, dem TVS Baden-Baden, mit 31:28 (15:16) den erwarteten Pflichtsieg eingefahren und damit die passende Antwort auf die 24:25-Heimpleite zum Jahresauftakt gegen Balingen II gegeben. Die HG lag bei den nun seit 18 Spielen sieglosen Schwarzwäldern in der ersten Halbzeit zeitweise mit drei Toren hinten, schaffte aber mit einer Steigerung in Hälfte zwei die Wende.

„Nach der Pause haben wir weniger technische Fehler gemacht und dem Gegner so, anders als in der ersten Hälfte, weniger einfache Gegenstoß-Tore gestattet. Das war mitentscheidend“, sagte HG-Rückraumakteur Maximilian Hartz, der mit sieben Toren hinter dem herausragenden HG-Kapitän Peter Walz (neun Tore) bester Gästeschütze war. Saarlouis setzte sich beim 22:19 erstmals auf drei Tore ab (38. Minute). Danach kamen die Gastgeber vor 700 Zuschauern zwar noch mal zum 24:24-Ausgleich.

Ein Dreierpack durch Walz, Pascal Noll und Philipp Leist bescherte den Gästen aber dann das vorentscheidende Polster. „Das war ein klarer Sieg des Willens und sehr wichtig für die Mannschaft. Ich hoffe, das gibt ihr Auftrieb für das nächste unangenehme Auswärtsspiel“, richtete HG-Trainer Philipp Kessler, dessen Team mit 18:20 Punkten Zehnter bleibt, den Blick bereits auf die Partie am Samstag beim Zwölften HC Oppenweiler-Backnang (20 Uhr).