1. Sport
  2. Saar-Sport

3. Handball-Liga Süd: HG Saarlouis bleibt ihrer Auswärtsschwäche treu

3. Handball-Liga Süd : HG Saarlouis bleibt ihrer Auswärtsschwäche treu

Handball-Drittligist unterliegt in Backnang mit 27:32.

Die Drittliga-Handballer der HG Saarlouis bleiben in dieser Saison auswärts weiter unter ihren Möglichkeiten. Beim HC Oppenweiler/Backnang kassierten sie am Samstag mit 27:32 (8:14) im elften Gastspiel die neunte Niederlage. „Wir haben einfach zu viel verballert“, haderte HG-Trainer Philipp Kessler nach der dritten Niederlage im vierten Spiel des Jahres: „Bei einer so heimstarken Mannschaft wie Oppenweiler musst du deine Chancen konsequent nutzen. Wir leisten uns zudem zwölf technische Fehler, davon neun Passfehler“, sah er trotz personeller Engpässe eine vermeidbare Niederlage.

Ohne die Kreisläufer Wladislaw Kurotschkin (verletzt) und Julian Kreis (Beruf) sowie den krank vermissten Kapitän und Rechtsaußen Philipp Leist legte Saarlouis vor rund 600 Besuchern in Backnang einen „sehr guten Anfang“ (Kessler) hin. Nach dem eigenen 3:1 (6. Minute) vergaben die Gäste eine dicke Chance zum 4:1, ehe die Partie von vier Zeitstrafen gegen die HG begünstigt kippte. „Von den letzten 16 Minuten der ersten Hälfte spielen wir acht in Unterzahl“, monierte Kessler.

Nach der Saarlouiser 4:2-Führung traf Oppenweiler fünf Mal in Folge und lag zur Pause sogar sechs Tore vorne. Nach der Halbzeit kämpfte sich die HG, angeführt von Topwerfer Peter Walz (sieben Tore), erst auf 16:19 (39.) und auf 21:24 (47.) heran. Dann aber mussten die Gäste durch eigene Schwächen im Abschluss – unter anderem verwarf Tommy Wirtz einen Siebenmeter – wieder abreißen lassen. Oppenweiler um die Topwerfer Marcel Lenz (zehn Tore/drei Siebenmeter) und Nikola Vlahovic (sechs) durfte hingegen den neunten Heimsieg im elften Spiel bejubeln. Die HG bleibt vor dem Derby gegen den Vierten TuS Dansenberg (Samstag, 19.30 Uhr) mit 21:21 Punkten auf Platz neun.