1. Sport
  2. Saar-Sport

3:0 und 3:1: 1. FC Saarbrücken Tischtennis schlägt TTC Neu-Ulm und Fulda

Saarbrücken bleibt Spitzenreiter : FCS-Tischtennis-Asse schaffen perfekten Jahresabschluss

Saarbrücken siegt 3:0 gegen Neu-Ulm und 3:1 in Fulda.

So sieht ein perfekter Jahresabschluss aus: Mit zwei Siegen in der Bundesliga hat der 1. FC Saarbrücken das Sportjahr 2019 beendet. Dem 3:0-Heimerfolg gegen den TTC Neu-Ulm am Freitag, mit dem sich der Tabellenführer eindrucksvoll für die 2:3-Hinspielpleite revanchierte, folgte ein 3:1-Sieg beim TTC Fulda-Maberzell am Sonntag. „Das ist ein perfekter Abschluss der bisherigen Saison. Wir sind voll im Soll, alles sieht sehr gut aus. Ich bin zufrieden“, freut sich der sportliche Leiter Erwin Berg.

In Fulda, wo der FCS seinen Topmann Patrick Franziska schonte, ließen die Saarbrücker Shang Kun in seinen Partien gegen Tomislav Pucar und Ruwen Filus sowie Darko Jorgic gegen Fan Bo Meng mit dreimal 3:0 keinen Satzverlust zu. Lediglich Tomas Polansky unterlag zum Auftakt Filus mit 0:3. Zuvor hatten die Saarbrücker schon gegen Neu-Ulm keinerlei Zweifel daran gelassen, dass sie nach dem Gewinn der Champions League-Vorrunde und dem Erreichen des Pokalfinales auch als Spitzenreiter der Bundesliga in die Winterpause gehen wollen. Jorgic machte bei seinem 3:1-Sieg gegen Abdel-Kader Salifou ebenso kurzen Prozess wie Franziska mit dem Ex-Saarbrücker Tiago Apolonia und Shang Kun mit An Jaehyun.