1. Sport
  2. Saar-Sport

2:1 gegen Quierschied: Fußball-Saarlandligist Mettlach feiert Heimsieg

Fußball-Saarlandliga : Mettlach findet in die Erfolgsspur zurück

Knapper 2:1-Heimsieg gegen Quierschied: Nach zwei Niederlagen feiert Fußball-Saarlandligist SV Mettlach wieder einen Erfolg.

Der SV Mettlach bleibt weiter im Rennen um die vorderen Plätze in der Fußball-Saarlandliga. Durch einen hart erkämpften 2:1-Arbeitssieg gegen den Tabellen-Zehnten Spvgg. Quierschied sorgte das Team von Trainer Holger Klein dafür, dass die Blau-Weißen weiter Kontakt zu den Aufstiegsplätzen haben. Die SF Köllerbach auf Rang zwei (berechtigt zur Teilnahme an einer Aufstiegsrunde) haben sechs Zähler mehr. Spitzenreiter SV Elversberg II, der am 6. Mai in Mettlach zu Gast ist, liegt acht Punkte vor dem Club von der Saarschleife. Allerdings haben sowohl Elversberg II als auch Köllerbach bereits eine Partie mehr absolviert. „Unser Ziel ist, dass es für uns in allen Begegnungen bis zum Saisonende noch richtig um was geht – und da sind wir auf einem guten Weg“, freute sich SV-Trainer Klein nach dem Sieg gegen Quierschied.

Die Partie gegen die Sportvereinigung wurde für Mettlach dabei zur Geduldsprobe. In der ersten Hälfte hatten die Gäste sogar ein optisches Übergewicht. Große Gelegenheiten spielte sich das Team von Trainer Pascal Bauer aber nicht heraus. Auch Mettlachs Offensivspiel lahmte bis zur Pause ein wenig. Vielleicht hatten die beiden letzten Niederlagen gegen den SV Saar 05 und beim SC Brebach (jeweils 0:2) das Selbstvertrauen der Blau-Weißen doch ein wenig angeknackst.

„Kurz vor der Halbzeit haben wir das Spiel dann aber besser in den Griff bekommen und mutiger nach vorne agiert“, sagte Klein. „Das fortzusetzen, war die Marschrichtung für den zweiten Durchgang.“ Dies gelang den Gastgebern nach dem Seitenwechsel. Dennoch dauerte es bis zur 69. Minute, ehe das Führungstor gelang. Eine Hereingabe von der Außenposition durch Patrick Abrusnikow landete bei André Paulus. Dessen Schussversuch wurde zwar von einem Abwehrspieler geblockt, doch dann kam die Kugel zu Felix Klemmer, der zum 1:0 einschoss.

Etwas Glück hatten die Hausherren auch beim zweiten Treffer, der fünf Minuten später fiel. Ein zunächst abgewehrter Eckball landete wieder beim ausführenden Alexander Riga. Nach dessen zweiter Hereingabe scheiterte Paulus an Gäste-Schlussmann Benedikt Schmitt. Der abprallende Ball fiel Michael Ogrodniczek vor die Füße – und der hatte keine Mühe, zum 2:0 einzuschieben.

Die Entscheidung war dies aber noch nicht. Denn Quierschied kam nur 120 Sekunden später zum Anschlusstreffer. Nach einem langen Ball war die Mettlacher Abwehr nicht im Bilde – und Julian Fernsner beförderte das Leder an Mettlachs Torwart Damir Becker zum 1:2 aus Gäste-Sicht ins Netz. „Da waren wir kurz im Tiefschlaf“, ärgerte sich Klein. „Danach haben wir bis zum Schluss aber nichts mehr zugelassen. So war unser Erfolg am Ende verdient.“

Auf Mettlach warten nun drei ganz schwere Aufgaben: Am Samstag um 16 Uhr sind die Blau-Weißen beim seit zehn Spielen ungeschlagenen FV Eppelborn zu Gast. Danach kommt – wie bereits erwähnt – am Montag, 6. Mai Spitzenreiter SV Elversberg II nach Mettlach. Anschließend steht für den SV das Auswärtsspiel bei den SF Köllerbach auf dem Programm.