1. Sport
  2. Saar-Sport

14 Millionen sahenEM-Aus der Schweiz

14 Millionen sahenEM-Aus der Schweiz

14 Millionen sahenEM-Aus der SchweizHannover. Die Fußball-EM erweist sich für ARD und ZDF als zuverlässiger Quotenbringer. Die Live-Übertragungen der ersten zehn Europameisterschafts-Spiele erreichten jeweils einen hohen Marktanteil von mehr als 40 Prozent. Am Mittwochabend war die Partie Schweiz -Türkei (1:2) der Fernsehhit-Hit des Tages

14 Millionen sahenEM-Aus der SchweizHannover. Die Fußball-EM erweist sich für ARD und ZDF als zuverlässiger Quotenbringer. Die Live-Übertragungen der ersten zehn Europameisterschafts-Spiele erreichten jeweils einen hohen Marktanteil von mehr als 40 Prozent. Am Mittwochabend war die Partie Schweiz -Türkei (1:2) der Fernsehhit-Hit des Tages. 14,35 Millionen Zuschauer verfolgten das vorzeitige Aus des EM-Mit-Gastgebers vor dem Bildschirm. dpaSSV Ulm durchsucht - Verdacht des BetrugsUlm. Ermittler der Staatsanwaltschaft haben die Geschäftsstelle des ehemaligen Fußball-Bundesligisten SSV Ulm durchsucht. Hintergrund der Aktion sei der Verdacht des Betrugs und der Steuerhinterziehung, teilte die Staatsanwaltschaft Ulm gestern mit. Mehrere Fußballer hätten sich in den vergangenen Jahren nach einem Wechsel zu dem Verein arbeitslos oder als geringfügig beschäftigt gemeldet, obwohl sie bei dem Oberligisten als Profi angestellt waren. Mit dieser Praxis habe der Verein als Arbeitgeber die Zahlung von Sozialabgaben und Steuern vermieden. dpaWeltmeister Barzagli wechselt nach WolfsburgWolfsburg. Italiens Fußball-Weltmeister Andrea Barzagli verstärkt in der nächsten Saison den VfL Wolfsburg. Nach VfL-Angaben wird der 27 Jahre alte Abwehrspieler vom US Palermo in den kommenden Tagen einen Drei-Jahres-Vertrag unterzeichnen. "Es spricht für unsere Arbeit, dass ein Spieler dieses Formats zum VfL Wolfsburg wechselt", sagte Trainer Felix Magath. Nach Cristian Zaccardo ist Barzagli der zweite italienische Nationalspieler, der von US Palermo nach Wolfsburg wechselt. dpaFarfan unterschreibt bei Schalke 04 bis 2012 Gelsenkirchen. Fußball-Bundesligist Schalke 04 hat die Verpflichtung von Angreifer Jefferson Farfan perfekt gemacht und den 23 Jahre alten Peruaner bis 2012 unter Vertrag genommen. "Wir haben ihn seit Jahren auf dem Zettel", sagte Manager Andreas Müller am Donnerstag bei der Vorstellung von Farfan, der für eine Ablöse von zehn Millionen Euro vom niederländischen Meister PSV Eindhoven nach Gelsenkirchen wechselt. "Ich will mit Schalke Titel holen", sagte der peruanische Nationalspieler. dpa