1. Sport
  2. Saar-Sport

1396 Doping-Tests vor den Winterspielen

1396 Doping-Tests vor den Winterspielen

1396 Doping-Tests vor den Winterspielen Vancouver. Der Internationale Ski-Verband FIS hat vor den Olympischen Winterspielen in Vancouver eines der umfangreichsten Anti-Doping-Programme aufgelegt. Vom 1. Mai 2009 bis zum 3. Februar 2010 veranlasste die FIS 1396 Doping-Trainingstests, teilte der Weltverband gestern mit

1396 Doping-Tests vor den Winterspielen Vancouver. Der Internationale Ski-Verband FIS hat vor den Olympischen Winterspielen in Vancouver eines der umfangreichsten Anti-Doping-Programme aufgelegt. Vom 1. Mai 2009 bis zum 3. Februar 2010 veranlasste die FIS 1396 Doping-Trainingstests, teilte der Weltverband gestern mit. Dabei wurden die Ski-Langläufer mit Abstand am meisten getestet: 208 Urin- und 831 Blutproben wurden in dieser nordischen Disziplin genommen sowie zusätzlich noch 85 Kontrollen auf das Blutdopingmittel Cera durchgeführt. dpawww.fis-ski.comRodler aus Tonga verpasst Olympia-QualiBerchtesgaden. Rodel-Exot Bruno Banani aus dem Südsee-Staat Tonga bleibt bei den Olympischen Winterspielen nur die Zuschauerrolle. Der 22 Jahre alte Informatik-Student ist knapp an der Qualifikationshürde gescheitert. Das teilte seine deutsche Trainerin Isabel Barschinski mit. Auf Initiative von Prinzessin Pilolevu Tuita, der einzigen Schwester von Tongas König George Tupou V., hatte Banani sein Rodel-Abenteuer gestartet und vor einem Jahr unter anderem an einem Lehrgang in Altenberg teilgenommen. dpa