| 20:02 Uhr

13 Warschauer Fans nach Zusammenstößen in Madrid festgesetzt

Madrid. Nach Zusammenstößen mit der Polizei vor dem Champions-League-Spiel bei Real Madrid (5:1) sind 13 Fans von Legia Warschau festgenommen worden. Das teilte die Polizei in Madrid mit. Den polnischen Ultras werden Störung der öffentlichen Ordnung, Zerstörungen, Ungehorsam und Widerstand gegen die Staatsgewalt und auch Raub vorgeworfen. Anhänger von Legia hatten schon vor dem Champions-League-Heimspiel gegen Borussia Dortmund (0:6) am 14. September beleidigende Gesänge angestimmt, Pyros abgebrannt und versucht, den Dortmunder Fan-Block zu stürmen. Zur Strafe muss der polnische Meister das Heimspiel am 2. November gegen Real vor leeren Tribünen bestreiten. Agentur