13 Mannschaften kämpfen bei Hallenfußballturnier des SV Namborn um Sieg

Hallenfußball : 13 Mannschaften kämpfen in Namborn um den Turniersieg

Zum Lauer-Energie-Cup des SV Namborn an diesem Wochenende in der Namborner Liebenburghalle in Eisweiler haben sich 13 Mannschaften von der Kreisliga bis zur Landesliga angemeldet. Die Mannschaften spielen in drei Gruppen und um ein Preisgeld von insgesamt 1000 Euro.

Der Sieger erhält allein 500 Euro plus Wanderpokal. Ob Landesligist SG Bostalsee nach dem Gewinn des Müller-Bau-Cups an gleicher Stelle erneut seiner Favoritenrolle gerecht wird? Die Mannschaft hat es in der Vorrunde mit den Kreisligisten TuS Hirstein, SV Hofeld sowie mit dem TuS Oberbrommbach aus der B-Klasse Birkenfeld/West zu tun. Mit dabei sind auch zwei Vereine aus der Landeshauptstadt Saarbrücken. Der 1. FC Saarbrücken II spielt in der Bezirksliga, der Saarbrücker SV in der Kreisliga Warndt.

Das Turnier beginnt am Samstag, 18. Januar, mit dem Spiel TuS Hirstein gegen TuS Oberbrommbach (16 Uhr). Die letzte Partie an diesem Abend bestreiten der SV Furschweiler und der SV Gehweiler (18.45 Uhr). Am Sonntag, 19. Januar, geht es dann mit dem Spiel SG Oberkirchen/Grügelborn und dem Saarbrücker SV um 11 Uhr weiter.

Die beiden Ersten jeder Gruppe qualifizieren sich für die Zwischenrunde. Die Halbfinals sind ab 17.30 Uhr, das Finale ist für 18.30 Uhr geplant. „Wir erwarten zum Abschluss des Hallenfußballs für Männer in der Liebenburghalle noch einmal viele spannende Derbys“, so Rainer Klein vom gastgebenden SV Namborn.