1. Sport
  2. Saar-Sport

1. FC Saarbrücken Tischtennis patzt im Pokal und vergibt Titelchance

Pleite für 1. FC Saarbrücken : FCS patzt im Pokal und vergibt seine erste Titelchance

Eine böse Überraschung erlebte der 1. FC Saarbrücken am Samstagabend. Als haushoher Favorit in das Viertelfinale des DTTB-Pokals beim TTC Bergneustadt gestartet, stand am Ende ein 1:3 des deutschen Tischtennis-Meisters, der damit den Einzug ins Pokal-Final-Four verpasst hat.

„Berg­neustadt hat super gespielt und verdient gewonnen“, sagte FCS-Kapitän Patrick Franziska.

Nachdem Darko Jorgic im ersten Spiel gegen Benedikt Duda mit 1:3 den Kürzeren gezogen hatte, begann für den sonst so konstanten Shang Kun ein rabenschwarzer Tag. Der Chinese führte gegen Alvaro Robles bereits mit 2:0 nach Sätzen, verlor dann aber den dritten mit 10:12 und musste sich am Ende mit 2:3 geschlagen geben. „Wir nutzen unsere Chancen nicht“, räumte FCS-Trainer Slobodan Grujic ein.

Franziska verkürzte mit einem 3:1 gegen Stefan Fegerl auf 1:2. Im letzten Einzel verlor Shang Kun mit 1:3 gegen Duda – das Pokal-Aus. „Jetzt gilt unsere Konzentration der Bundesliga. Dort haben wir ja am Dienstag die Chance, uns in die Spur zu bringen“, sagte Grujic vor dem erneuten Duell mit Bergneustadt um 19 Uhr in der Deckarm-Halle.