1. FC Kaiserslautern bleibt nach 0:0 gegen den Halleschen FC Mittelmaß

3. Fußball-Liga : Harmloser FCK muss sich nach unten orientieren

Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern kommt auch in der Rückrunde nicht über das Mittelmaß hinaus. Gegen den Halleschen FC reichte es für die Pfälzer am Samstagnachmittag vor 19 176 Zuschauern auf dem Betzenberg nur zu einem 0:0. Der Tabellendritte aus Halle war spielerisch überlegen, vermochte die Unsicherheiten in der Lauterer Hintermannschaft aber nicht zu nutzen.

In der Offensive zeigte sich der FCK, der in drei der vergangenen vier Heimspiele ohne eigenen Treffer blieb, erneut erschreckend harmlos. „Wir müssen mehr Gefahr ausstrahlen“, sagte Trainer Sascha Hildmann nach der Nullnummer. „Ich erwarte da mehr Qualität, was das Spiel nach vorne betrifft.“Von den Aufstiegsambitionen muss sich der Tabellen-Zehnte wohl verabschieden und den Blick bei nur fünf Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone nach unten richten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung