1:5 beim VfL Primstal: Biehl war für Einöd zu viel

1:5 beim VfL Primstal: Biehl war für Einöd zu viel

Primstal. Die SpVgg. Einöd-Ingweiler hat am Samstag in der Fußball-Verbandsliga Nordost bei Titelanwärter VfL Primstal mit 1:5 (0:5) die erwartete Niederlage erlebt. "Primstal gehört zu den Mannschaften, mit denen wir uns in unserer momentanen personellen Verfassung nicht messen können. Wir müssen die Punkte gegen andere Teams holen

Primstal. Die SpVgg. Einöd-Ingweiler hat am Samstag in der Fußball-Verbandsliga Nordost bei Titelanwärter VfL Primstal mit 1:5 (0:5) die erwartete Niederlage erlebt. "Primstal gehört zu den Mannschaften, mit denen wir uns in unserer momentanen personellen Verfassung nicht messen können. Wir müssen die Punkte gegen andere Teams holen. Wir ziehen das Positive heraus, und dazu dient die zweite Hälfte, in der wir kein Gegentor kassierten", sagte Spielertrainer Markus Dilg nach dem Spiel beim Tabellendritten. Pascal Schmidt (2.), Thomas Maldener (16.), Lukas Biehl (17. und 42.) sowie Luca Greco (31.) sorgten für den 5:0-Pausenstand zugunsten der Gastgeber. Marius Neuschwander gelang in der 58. Minute der Einöder Ehrentreffer. hfr

Mehr von Saarbrücker Zeitung