| 00:00 Uhr

0:4 in Leverkusen: Stuttgart taumelt dem Abstieg entgegen

Leverkusen. Der VfB Stuttgart taumelt dem zweiten Bundesliga-Abstieg seiner Geschichte entgegen. Der Tabellenletzte kassierte am Freitagabend eine 0:4 (0:2)-Niederlage bei Bayer Leverkusen und blieb zum neunten Mal in Serie ohne Sieg. Agentur

Beim VfB schwindet immer mehr die Hoffnung auf den Klassenverbleib, womit die Diskussionen um eine Trennung von Trainer Huub Stevens weitergehen werden.

Nach dem 0:1 durch Wendell (32. Minute) machten sich im Spiel der Stuttgarter Auflösungserscheinungen breit. Josip Drmic (36. und 59.) sowie Fußball-Nationalspieler Karim Bellarabi (50.) verpassten dem VfB mit ihren Treffern eine der höchsten Niederlagen in dieser Saison und bereiteten ihrem Trainer Roger Schmidt mit dem fünften Pflichtspielsieg in Serie das passende Geschenk zum 48. Geburtstag.

Die Leverkusener verdrängten zumindest bis zu diesem Sonntag Borussia Mönchengladbach vom dritten Platz - und legten eine gelungene Generalprobe für das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League am kommenden Dienstag bei Atlético Madrid hin (20.45 Uhr). Leverkusen gewann das Hinspiel mit 1:0.