1. Sport
  2. Saar-Sport

0:3 – Gladbach kann auch gegen den HSV nicht gewinnen

0:3 – Gladbach kann auch gegen den HSV nicht gewinnen

Mit einer historischen Niederlagenserie hat sich die Krise von Borussia Mönchengladbach vor der Premiere in der Champions League verschärft. Durch einen Doppelpack von Pierre-Michel Lasogga in der 11. und 44. Minute sowie durch Nicolai Müller (52.) kassierte die Borussia am Freitagabend eine 0:3 (0:2)-Heimpleite gegen den Hamburger SV und bleibt auch nach vier Spielen ohne Punkt Tabellenletzter in der Fußball-Bundesliga.

Vier Niederlagen am Stück hatte es für Mönchengladbach zu Saisonbeginn bisher noch nie gegeben.

Vier Tage vor dem Gastspiel bei Europa-League-Sieger FC Sevilla präsentierte sich der Dritte der Vorsaison vor 54 010 Zuschauern im ausverkauften Borussia-Park in einem besorgniserregenden Zustand. Zu allem Übel musste Abwehrchef Martin Stranzl, der sein erstes Spiel seit knapp sechs Monaten absolvierte, in der zweiten Halbzeit mit Verdacht auf Jochbeinbruch vorzeitig vom Platz. Der Österreicher war von Mitspieler Havard Nordtveit unglücklich mit dem Ellenbogen im Gesicht getroffen worden.

Die Hausherren hatten sich noch nicht sortiert, da lagen sie bereits zurück. Tony Jantschke, der seine 150. Bundesligapartie absolvierte, unterlief ein katastrophaler Rückpass. Lasogga spritzte dazwischen und vollendete eiskalt. Die Gäste rissen zwar keine Bäume aus, agierten aber schnörkellos und waren bei Kontern stets gefährlich.