1. Sport
  2. Saar-Sport

0:0 in Mannheim: Homburg bleibt im siebten Spiel in Serie unbesiegt

0:0 in Mannheim: Homburg bleibt im siebten Spiel in Serie unbesiegt

Die Serie des Regionalligisten FC Homburg hält. Mit dem 0:0 bei Waldhof Mannheim gestern Abend sind die Grün-Weißen im siebten Spiel in Folge ohne Niederlage geblieben. 2304 Besucher im Carl-Benz-Stadion und die Zuschauer der Live-Übertragung von Sport 1 im Fernsehen sahen ein alles andere als schönes Fußball-Spiel.

Ungenaues Pass-Spiel und viele Zweikämpfe dominierten auf beiden Seiten. Die Konsequenz war eine zerfahrene Partie, in der es lange Zeit kaum echte Torchancen gab.

Ein Schuss von Homburgs Patrick Schmidt in 13. Minute war zu schwach, um Torwart Markus Krauss vor Probleme zu stellen. Nach 30 Minuten wurden die Gastgeber gefährlich. In der 32. Minute parierte FCH-Torwart David Buchholz Schüsse von Christian Mühlbauer und von Daniel di Gregorio. Drei Minuten später traf Steffen Straub an den Pfosten. Nachdem Salvatore Bari in der Nachspielzeit an die Latte des Homburger Tores schoss, ging es mit einem für den FCH glücklichen 0:0 in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel hielt sich das Niveau des Spiels in überschaubaren Grenzen. Am auffälligsten war der Fanblock der Gastgeber, der mit enormer Lautstärke seine Mannschaft nach vorne zu treiben versuchte.

In der 74. Minute verhinderte Krauss mit einer Glanzparade das 0:1 durch einen Freistoß des Ex-Mannheimers Marc Gallego aus 20 Metern. Sechs Minuten später hinderte Emil Noll Mannheims Marcel Sökler im letzten Moment am Torschuss. In der 84. Minute feierte der Homburger Kai Hesse nach monatelanger Verletzungspause seine Rückkehr auf das Spielfeld. Drei Minuten später rettete FCH-Torwart Buchholz seiner Mannschaft erneut mit zwei Glanzparaden den Punktgewinn - und die Serie ohne Niederlage.