1. Sport
  2. Sportmix
  3. US-Sport

NBA ändert wegen Tod von Kobe Bryant Regeln des All-Star-Spiels

Basketball : NBA ändert wegen Bryant Regeln des All-Star-Spiels

Die nordamerikanische Basketball-Profiliga NBA ändert zu Ehren des tödlich verunglückten Kobe Bryant das Format des All-Star-Spiels. Das teilte die NBA in der Nacht zu Freitag mit. Demnach wird es im Schlussviertel keine Zeitnahme geben.

Stattdessen gewinnt das Team, das als erstes 24 Zähler mehr auf dem Punktekonto hat als das führende Team nach dem dritten Viertel. Die 24 ist die langjährige Trikotnummer von Bryant bei den Los Angeles Lakers gewesen. Bryant wurde 18 Mal ins All-Star-Team berufen. Das All-Star-Spiel 2020 wird am 16. Februar in Chicago gespielt.

Lakers-Stadtrivale Los Angeles Clippers würdigte Bryant beim Heimspiel gegen die Sacramento Kings, indem er nicht – wie sonst üblich – dessen zwei unterm Hallendach hängende Trikots überdeckte. Bryant spielte bei den Lakers mit der Nummer 8, später mit der 24. Beide Klubs teilen sich die Halle.