Wasserspringen: Tina Punzel Zehnte vom Drei-Meter-Brett

Wasserspringen : Tina Punzel Zehnte vom Drei-Meter-Brett

Kunstspringerin Tina Punzel hat im WM-Finale vom Drei-Meter-Brett ihre Halbfinalleistung nicht verbessern können. Mit 281,00 Punkten belegte die EM-Dritte bei der Schwimm-WM in Gwangju Rang zehn.

Im Halbfinale hatte sie noch den fünften Platz mit 309,40 Zählern erreicht und einen Startplatz für die Olympischen Spiele gesichert. Weltmeisterin wurde die Chinesin Shi Tingmao. Titel Nummer elf für China im elften Wettbewerb.

„Alles in allem bin ich wirklich zufrieden. Wenn mir vorher jemand das gesagt hätte: Top 10 bei der WM, endlich mal im Finale, dann hätte ich gesagt, nehme ich“, sagte Punzel. „Es war aber sicher nicht der perfekte Wettkampf.“

Am Samstag ist die 23 Jahre alte Dresdnerin mit dem 18-jährigen Lou Massenberg im Mixed-Wettbewerb des Synchronspringens vom Drei-Meter-Brett im Einsatz. Als Europameister wollen sich die beiden auch im WM-Feld gut schlagen.

Informationen zur Schwimm-WM

Informationen zu den Wettkampfstätten der WM

Informationen zum Deutschen Schwimmverband

Informationen zum Team der USA

Informationen zum Regelwerk und zu den Preisgeldern

Zeitplan

Schwimmen im Livestream

WM-Normzeiten

Ergebnisse

Olympia-Qualfikation Wasserspringen

Olympia-Qualifikation Wasserball

Olympia-Qualifikation Synchronschwimmen

Olympia-Qualifikation Freiwasser

Olympia-Qualifikation Beckenschwimmen

Mehr von Saarbrücker Zeitung