1. Sport
  2. Sportmix
  3. Tennis

Rittner glaubt nicht an French Open im September

Tennis : Rittner glaubt nicht an French Open im September

Die deutsche Damentennis-Chefin Barbara Rittner rechnet nicht damit, dass die French Open in diesem Jahr nach der eigenmächtigen Verlegung tatsächlich im September ausgetragen werden. „Ein solcher Alleingang darf nicht belohnt werden“, sagte Rittner.

Die 46-Jährige äußerte scharfe Kritik an den Organisatoren des Grand-Slam-Turniers, die wegen der Corona-Pandemie das Turnier unabgesprochen um vier Monate von Ende Mai auf die Zeit zwischen dem 20. September bis 4. Oktober verlegt hatten: „ Das war total egoistisch.“ Auch viele Spieler und andere Turnierorganisatoren hatten den Alleingang kritisiert. Die French Open beginnen nach aktuellem Stand eine Woche nach den US Open.