1. Sport
  2. Sportmix
  3. Tennis

Kerber und Görges sind in Wimbledon in der 2. Runde Favoriten

Wimbledon : Krawietz/Mies scheiden schon in Runde eins aus

Die French-Open-Sieger Kevin Krawietz und Andreas Mies sind in der Doppel-Konkurrenz des Grand-Slam-Turniers von Wimbledon bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Das an Nummer 13 gesetzte Tennis-Duo aus Coburg und Köln unterlag am Mittwochabend gegen den Brasilianer Marcelo Demoliner und den Inder Divij Sharan mit 5:7, 4:6, 5:7.

Seit ihrem sensationellen Triumph in Paris haben Krawietz und Mies kein Match mehr gewonnen. Bereits beim Heimturnier in Halle/Westfalen Mitte Juni sowie eine Woche später in Antalya waren die ersten deutschen Grand-Slam-Sieger im Doppel seit Gottfried von Cramm und Henner Henkel 1937 an ihrer Auftakthürde gescheitert.

Krawietz/Mies hatten zu Beginn noch alles offen gehalten, mit dem ersten Break des Tages aber den ersten Satz verloren. Im zweiten Durchgang ging das deutsche Duo zunächst mit 3:1 in Führung, gab diese jedoch wieder umgehend aus der Hand. Der letztlich finale Satz war dann ein Spiegelbild des ersten.

Im Einzel waren am Mittwoch keine deutschen Tennisprofis am Start.

An diesem Donnerstag spielen fünf Deutsche um den Einzug in die dritte Runde. Titelverteidigerin Angelique Kerber trifft am Nachmittag auf Lauren Davis (USA). Die Kielerin ist ebenso klare Favoritin wie Vorjahres-Halbfinalistin Julia Görges gegen die russische Qualifikantin Warwara Flink. Jan-Lennard Struff steht gegen den amerikanischen Eastbourne-Turniersieger Taylor Fritz vor einer schwierigen Aufgabe (12 Uhr/Sky). Auch Laura Siegemund und Dominik Köpfer bestreiten ihre Zweitrundenspiele.