Der LSVS vor dem Neuanfang Gefühlte Harmonie bis kurz vor Schluss

Bous · Die außerordentliche Mitgliederversammlung des LSVS hat eine wichtige Satzungsänderung auf den Weg gebracht. Diskussionen gab es trotzdem – um das Verfahren zur Berufung der neuen hauptamtlichen Vorstände.

 Die außerordentliche Mitgliederversammlung des Landessportverbandes für das Saarland fand in der Südwesthalle in Bous statt. 

Die außerordentliche Mitgliederversammlung des Landessportverbandes für das Saarland fand in der Südwesthalle in Bous statt. 

Foto: Andreas Schlichter

Kaum mehr als 30 Minuten dauerte am Dienstagabend die außerorordentliche Mitgliederversammlung des Landessportverbands für das Saarland (LSVS) in der Südwesthalle in Bous. Sie endete auf den ersten Blick außerordentlich einvernehmlich. 235 Delegierte votierten für die neue Stimmverteilung im Gremium, das nun künftig nur noch über 101 Plätze verfügen wird. „Mir fällt ein Stein vom Herzen“, sagte LSVS-Präsident Adrian Zöhler, „mit diesem klaren Ergebnis wurde der Zusammenhalt im LSVS gezeigt, der in letzter Zeit oft hinterfragt wurde.“