1. Sport
  2. Sportmix
  3. Tennis

Alexander Zverev verliert im Viertelfinale von Halle gegen David Goffin

Tennis : Zverev verliert im Viertelfinale von Halle gegen Goffin

Nach 75 Minuten pfefferte Alexander Zverev frustriert seinen Schläger auf den Boden, am Ende eines Krimis schlich er mit gesenktem Kopf und Goldkettchen im Mund von dannen. Deutschlands Nummer eins hat beim ATP-Turnier in Halle/Westfalen den dritten Einzug ins Halbfinale verpasst, der 22-Jährige scheiterte am Belgier David Goffin nach 2:16 Stunden mit 6:3, 1:6, 6:7 (3:7).

Damit muss Zverev weiter auf seinen ersten Titel auf Rasen warten. 2016 und 2017 war er in Halle bis ins Finale vorgestoßen. Vor drei Jahren verlor er das Endspiel gegen Florian Mayer (Bayreuth), 2017 ein Jahr später hatte er gegen Rekordsieger Roger Federer das Nachsehen.

Im dritten Duell mit dem Belgier auf der Tour war es Zverevs erste Niederlage. Goffin trifft im Halbfinale am Samstag auf Matteo Berrettini, der in der Vorwoche das Rasenturnier in Stuttgart gewonnen hatte. Der Italiener bezwang in der Runde der letzten Acht Karen Chatschanow (Russland/Nr. 3) mit 6:2, 7:6 (7:4).

Mühe hatte Rekordsieger Roger Federer, der Schweizer zog aber durch ein 6:3, 4:6, 6:4 gegen den Spanier Roberto Bautista Agut ins Halbfinale ein. Nächste Hürde auf dem Weg zum zehnten Titel ist der Franzose Pierre-Hugues Herbert, der von der Aufgabe des Titelverteidigers Borna Coric profitierte.