1. Sport
  2. Sportmix

Squash-Regionalliga: Squash: Wiesental festigt den zweiten Rang

Squash-Regionalliga : Squash: Wiesental festigt den zweiten Rang

In der Squash-Regionalliga belegt der SRC Wiesental St. Ingbert nach den ersten vier Doppel-Spieltagen mit 17 Punkten Rang zwei. Davor ist nur noch Black & White RC Worms II mit 19 Zählern platziert.

Beim Heimspieltag im Gesundheits- und Aktivenzentrum FlipFlop in Rohrbach kam Wiesental zu einem 2:2 gegen den Dritten SFI Boasters Germersheim. Aufgrund des besseren Satzverhältnisses von 10:8 wurde die Begegnung mit 2:1 Punkten für Wiesental gewertet. Für die Heimmannschaft punkteten Simon Krewel und Tobias Baab, während Thorsten Schmees und Eric Dabrock jeweils im Entscheidungssatz verloren. Hinzu kam ein 4:0-Erfolg gegen den auf Rang fünf platzierten SC Mainz, wobei Wiesental in gleicher Formation antrat. „Es war ein erfolgreicher Spieltag“, erklärte Baab. Die Mainzer hätten auf Position drei nach dem Aufwärmen Verletzungsprobleme gehabt. So gab es für Schmees gegen Marco Stoffel einen kampflosen 3:0-Sieg.

Am Samstag, 14. Dezember, gastiert Wiesental ab 14 Uhr beim Achten SF St. Wendel. Die zweite Tagespartie wird gegen den viertplatzierten SC Rhein-Neckar ausgetragen.

Dem SRC Illtal gelang beim Spieltag in Worms der Sprung auf Rang sieben. Beim 1:3 gegen den gastgebenden Spitzenreiter punktete Christian Kersten. Zum Einsatz kamen noch Jonathan Bergmann, Andreas Janto sowie Thomas Haas. Außerdem wurde gegen den Neunten SC Saarlouis mit 3:1 gewonnen, es siegten Janto, Haas und Kersten. Bergmann unterlag Amir Samimi im Entscheidungssatz mit 13:15.

Am 14. Dezember geht es ab 14 Uhr gegen den Gastgeber und Zehnten Schängel SC Koblenz sowie Mainz. Dann will man sich weiter Luft nach hinten verschaffen. „Unser Minimalziel am letzten Samstag, drei Punkte gegen Saarlouis zu holen, haben wir erreicht. Gegen Worms war dagegen erwartungsgemäß nichts drin“, berichtete Illtals Routinier Stefan Alt.