1. Sport
  2. Sportmix
  3. Radsport

Vogel zollt früherer Partnerin Welte nach Rücktritt ihren Respekt

Radsport : Vogel zollt früherer Partnerin Welte ihren Respekt

Kristina Vogel hat die Rücktrittsentscheidung ihrer langjährigen Teamsprintpartnerin Miriam Welte als „mutig“ bezeichnet und der Pfälzerin großen Respekt gezollt. „Ich habe mit ihr die schönsten Momente meiner Laufbahn erlebt.

Wir wussten immer, dass sich die eine auf die andere verlassen kann. Das ist im Sportgeschäft selten“, sagte die zweimalige Bahnrad-Olympiasiegerin, die mit Welte 2012 in London Gold im Teamsprint gewonnen hatte.

Vogel (28) dachte wie viele andere auch, dass Welte ihre Laufbahn erst nach den Spielen 2020 in Tokio beenden würde, „dass sie sich den Traum von Olympia noch einmal verwirklicht“. Der Entschluss zum sofortigen Karriere-Ende sei gewiss „nicht spontan erfolgt. Der Schritt ist mutig“, sagte Vogel. Welte wollte den Aufwand nicht mehr betreiben.