1. Sport
  2. Sportmix
  3. Radsport

Vierte Etappe des Giro d'Italia: Ackermann Vierter, Roglic setzt sich ab

Vierte Etappe beim Giro d’Italia : Ackermann wird Vierter, Roglic setzt sich ab

Radprofi Pascal Ackermann (Kandel) hat auf der schweren vierten Etappe des Giro d‘Italia erneut eine Top-Platzierung erreicht. Im steilen Finale der 235 Kilometer langen Etappe von Orbetello hinauf ins Ziel in Frascati vor den Toren Roms überraschte der Sprinter von Bora-hansgrohe mit Platz vier.

Der Ecuadorianer Richard Carapaz siegte knapp vor Caleb Ewan (Australien). Spitzenreiter Primoz Roglic aus Slowenien kam in der sechsköpfigen Spitzengruppe ins Ziel und baute die Gesamtführung weiter aus.