1. Sport
  2. Sportmix
  3. Radsport

Radsport: Sprinter Marcel Kittel beendet seine Karriere

Radsport : Sprint-Ass Kittel beendet seine Profikarriere

Marcel Kittel hat genug von den Torturen und beendet nach 89 Profisiegen seine glanzvolle Radsport-Karriere. Der 31-Jährige zog nach monatelangem Rätselraten in der aktuellen Ausgabe des Magazins „Spiegel“ einen Schlussstrich.

„Schmerzen definieren den Sport, die Welt, in der du lebst. Ich habe jede Motivation verloren, mich weiter zu quälen“, sagte Kittel. Mit 14 Tagessiegen bei der Tour de France ist der Sprinter Deutschlands Rekord-Etappensieger bei der Frankreich-Rundfahrt, wo er 2013 und 2014 auch jeweils für einen Tag das Gelbe Trikot trug.

Kittel hatte im Mai aus persönlichen Gründen seinen Vertrag beim Team Katusha-Alpecin aufgelöst und seitdem seine Zukunft offen gelassen. Nun fällte Kittel eine klare Entscheidung. „Als Radfahrer bist du 200 Tage im Jahr unterwegs. Ich möchte meinen Sohn nicht über Skype aufwachsen sehen“, meinte Kittel, der im November Vater wird. „Familie, Freunde, alles kam zu kurz. Dazu die permanente Müdigkeit und die Routine. Ich habe diesen Verlust an Lebensqualität immer mehr realisiert.“