Erster Heimsieg beim Amstel Gold Race seit 2001

Radsport : Erster Heimsieg beim „Amstel“ seit 2001

Radprofi Mathieu van der Poel hat die 54. Auflage des niederländischen Eintagesrennen Amstel Gold Race gewonnen. Der 24 Jahre alte Niederländer vom Zweitdivisionär-Rennstall Corendon-Circus setzte sich am Ostersonntag nach 265,7 Kilometern von Maastricht nach Berg en Terblijt im Sprint gegen den Australier Simon Clarke und den Dänen Jakob Fuglsang durch und machte den ersten „Amstel“-Sieg eines Einheimischen seit 2001 perfekt.

Der Berliner Maximilian Schachmann wurde als Fünfter bester Deutscher.

Mehr von Saarbrücker Zeitung