1. Sport
  2. Sportmix
  3. Radsport

Debütantin Lea-Sophie Friedrich beste Deutsche bei Bahnrad-EM

Bahnrad-EM in Apeldoorn : Debütantin Friedrich beste Deutsche bei Bahnrad-EM

Mit einer Bronzemedaille für das Madison-Duo Theo Reinhardt und Maximilian Beyer aus Berlin hat der Bund Deutscher Radfahrer die Bahn-Europameisterschaften in Apeldoorn beendet. Lea Sophie Friedrich aus Dassow hatte zuvor als Vierte im 500-Meter-Zeitfahren ihre vierte EM-Medaille nur knapp verpasst.

Die 19 Jahre alte EM-Debütantin war mit drei Mal Edelmetall (Silber Keirin, Teamsprint, Bronze Sprint) die erfolgreichste deutsche Medaillensammlerin. „So habe ich mir das erträumt“, sagte Friedrich.

Mit einer Gold-, fünf Silber- und drei Bronzemedaillen blieb der BDR zum Auftakt der Saison mit den Höhepunkten Heim-WM in Berlin (26. Februar bis 1. März) sowie den Olympischen Spielen in Tokio hinter der EM-Bilanz von 2018 in Glasgow (3/4/4) zurück. Allerdings fehlten mit Keirin-Titelverteidiger Stefan Bötticher und Madison-Weltmeister Roger Kluge zwei Leistungsträger. Unverkennbar war der Aufschwung in den Verfolgerdisziplinen. Schwachstellen waren die über viele Jahre erfolgsverwöhnten Sprinter, die mit Platz vier im Teamsprint zumindest Schadensbegrenzung betreiben konnten.