1. Sport
  2. Sportmix

Mark Williams Ronnie O’Sullivan Favoriten bei Snooker-WM in Sheffield

Snooker-WM in England : Snooker-WM startet in Sheffield

Williams und O’Sullivan sind die Favoriten, Deutsche scheiden in Qualifikation aus.

Ein Traumfinale zwischen Titelverteidiger Mark Williams aus Wales und dem englischen Weltranglisten-Ersten Ronnie O’Sullivan ist bei der an diesem Samstag beginnenden Snooker-Weltmeisterschaft in Sheffield möglich. Dies ergab die Ansetzung des Veranstalters World Snooker. „The Welsh Potting Machine“, wie Williams genannt wird, ist als Titelträger des Vorjahres traditionell an Position eins gesetzt, „The Rocket“ O’Sullivan an Platz zwei.

Auf dem Weg in ein mögliches Endspiel erwartet Williams unter anderem ein Duell mit dem schottischen Vorjahresfinalisten John Higgins und dem Engländer Barry Hawkins. Für O’Sullivan könnte es zu Duellen mit Judd Trump (England), Ding Junhui (China) sowie dem langjährigen Snooker-Primus Mark Selby aus England kommen. Deutsche Spieler haben sich für das Turnier nicht qualifiziert. Lukas Kleckers und Simon Lichtenberg waren jeweils deutlich in der ersten Qualifikationsrunde gescheitert.