Vor Schweizer Gericht: Semenya legt Einspruch gegen Urteil der CAS ein

Läuferin zieht vor Schweizer Gericht : Semenya legt Einspruch gegen CAS-Urteil ein

(sid) Caster Semen­ya geht weiter gegen die umstrittene Testosteron-Regel des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF vor. Wie erwartet legte die 800-Meter-Olympiasiegerin Einspruch vor dem Schweizer Bundesgericht gegen das Anfang Mai gesprochene Urteil des Internationalen Sportgerichtshofes CAS ein.

Die Südafrikanerin hatte zuvor vergeblich vor dem CAS gegen die neue IAAF-Regelung geklagt, die seit dem 8. Mai wirksam ist. Der Weltverband werde ihr „keine Medikamente aufzwingen“, so Semenya.

Mehr von Saarbrücker Zeitung