Russische Athleten bleiben weiter gesperrt

Leichtathletik : Russische Athleten bleiben weiter gesperrt

Russlands Leichtathleten bleiben gesperrt. Wie der Weltverband IAAF am Sonntag mitteilte, wird der wegen des Dopingskandals seit November 2015 ausgeschlossene russische Verband Rusaf vorerst nicht wieder aufgenommen.

Hauptgrund für die erneute Verlängerung sind aktuelle Vorwürfe gegen Russland. Medienberichten zufolge sollen Offizielle des russischen Verbandes versucht haben, mit gefälschten Dokumenten einen Verstoß des Weltklasse-Hochspringers Danil Lyssenko gegen die Anti-Doping-Bestimmungen zu vertuschen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung