Keine Medaille für deutsche Beachvolleyballer bei der EM in Moskau

Nullnummer in Moskau : Beachvolleyballer bleiben bei EM ohne Medaille

Die deutschen Beachvolleyballer sind bei den Europameisterschaften wie im Vorjahr in beiden Einzel-Konkurrenzen ohne Medaille geblieben. Ein Jahr nach der Nullnummer in den Niederlanden scheiterten die Vizeweltmeister Julius Thole und Clemens Wickler am Samstagmittag bei den Titelkämpfen in Moskau als letzte deutsche Paarung.

Das Duo vom Eimsbütteler TV musste sich den Titelverteidigern Anders Mol/Christian Sorum aus Norwegen im Viertelfinale 0:2 (17:21, 15:21) geschlagen geben. Bei der WM im Juli in Hamburg hatten sich die Weltranglistenneunten Thole/Wickler noch in drei Sätzen durchgesetzt. Thole/Wickler waren auf dem Weg ins Viertelfinale ohne Satzverlust geblieben.

Die deutschen Frauen hatten sich spätestens im Viertelfinale verabschiedet. Dort waren Sandra Ittlinger/Chantal Laboureur (München/Friedrichshafen) an den späteren Europameisterinnen Tina Graudina/Anastasija Kravcenoka (Lettland) gescheitert. Im Achtelfinale war für Olympiasiegerin Laura Ludwig und ihre Partnerin Margareta Kozuch Schluss. Sportdirektor Niclas Hildebrand zog enttäuscht Bilanz: „Am Ende ist es das Ergebnis, das im Moment unser realistisches Leistungsbild aufzeigt.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung