Nächste Runde im Ferrari-Duell

Formel 1 : Nächste Runde im Ferrari-Duell

Zweikampf zwischen Vettel und Leclerc bestimmt den Großen Preis von Russland.

Vor dem nächsten Schlagabtausch mit Stallrivale Sebastian Vettel fuhr Charles Leclerc erst einmal Achterbahn. Bestens gelaunt schickte der Monegasse ein kurzes Video aus dem Freizeitpark in Sotschi an seine Instagram-Follower. Der Groll über die bittere Niederlage gegen Vettel beim Formel-1-Nachtrennen in Singapur schien zumindest für einen kurzen Moment vergessen. Das Teamduell bei Ferrari bleibt hochexplosiv – beim Großen Preis von Russland gibt es an diesem Sonntag (13.10 Uhr/RTL und Sky) das nächste Kapitel im heißen Kampf um die Vormachtstellung bei der Scuderia.

„Wir wollen hier den nächsten Schritt machen und gewinnen“, sagte Vettel. Der 32-Jährige kommt nach seinem etwas glücklichen ersten Sieg seit über einem Jahr mit jeder Menge Selbstbewusstsein auf den Kurs um das Olympia-Gelände. Allerdings konnten Vettel und Ferrari seit der Rennpremiere 2014 noch nicht am Schwarzen Meer gewinnen – das könnte sich jetzt ändern. „Es fühlt sich großartig an, dass wir drei positive Wochenenden hinter uns haben“, sagte Leclerc: „Wir wollen wieder einen Doppelerfolg.“

Geht es nach dem 21-Jährigen, läuft es dann aber anders als noch in Singapur. Beim Flutlichtrennen hatte Leclerc seinen dritten Triumph nacheinander dicht vor Augen, doch am Ende fühlte er sich von den Strategen seines Teams betrogen und schmollte zunächst ganz öffentlich. Vettel wurde zuerst zum Reifenwechsel an die Box geholt und so auch auf Platz eins gelotst.

Mehr von Saarbrücker Zeitung