Hülkenberg will nach Aus bei Renault auf jeden Fall in Formel 1 bleiben

Motorsport : Hülkenberg will auf jeden Fall in Formel 1 bleiben

Nach seinem Aus beim Formel-1-Rennstall Renault zum Saisonende rechnet Nico Hülkenberg nicht mit einer schnellen Entscheidung über seine sportliche Zukunft. „Es wird schon noch ein bisschen dauern, ein paar Wochen auf jeden Fall“, sagte der 32-Jährige vor dem Großen Preis von Belgien in Spa-Francorchamps (Sonntag, 15.10 Uhr/RTL und Sky): „Wichtig ist, dass ich das Richtige für mich tue.“ Zugleich bestätigte Hülkenberg, dass er auch künftig in der Formel 1 fahren will und aktuell keine andere Rennserie in Frage kommt.

Hülkenberg, der nach einem Motorwechsel an seinem Auto in der Startaufstellung für das Ardennen-Rennen fünf Plätze nach hinten rücken wird, muss das französische Werksteam am Jahresende nach drei Saisons verlassen. Seinen Platz nimmt der zehn Jahre jüngere Franzose Esteban Ocon ein.