Europaspiele in Minsk: Patrick Franziska im Mixed im Halbfinale

Europaspiele in Minsk : Franziska fehlen nur noch zwei Siege zu Tokio

Europaspiele in Minsk: Saarbrücker im Mixed-Halbfinale, Boll im Viertelfinale. Judoka gehen leer aus.

Tischtennis-Nationalspieler Patrick Franziska vom 1. FC Saarbrücken ist nur noch zwei Siege entfernt von seinem Ticket für die Olympischen Spiele in Tokio 2020. Der 27-Jährige gewann am Montag bei den Europaspielen in Minsk sein Mixed-Viertelfinale an der Seite der ehemaligen Saarlouiserin Petrissa Solja gegen die Italiener Niagol Stoyanov und Giorgia Piccolin in nur zwölf Minuten mit 3:0 Sätzen. An diesem Dienstagmorgen trifft das an Nummer drei gesetzte Mixed auf die topgesetzten Slowaken Lubomir Pistej und Barbora Balazova. Der Sieger im Mixed-Turnier qualifiziert sich direkt für Tokio.

Im Einzel steht Timo Boll im Viertelfinale, dort trifft er auf Wladimir Samsonow (Weißrussland). Rekord-Europameister Boll gewann in der Runde der besten 16 gegen den Portugiesen Marcos Freitas mit 4:0. Der zweimalige EM-Champion Dimitrij Ovtcharov, an Position drei gesetzt, unterlag dem dänischen Weltranglisten-33. Jonathan Groth im Achtelfinale nach schwacher Leistung mit 0:4. Im Einzel dürfen die ersten Drei der Europaspiele nach Tokio. Bei den Frauen erreichten Petrissa Solja und Han Ying das Viertelfinale.

Die deutschen 3x3-Basketballerinnen verpassten die vierte deutsche Medaille durch ein 16:21 im Spiel um Platz drei gegen Gastgeber Weißrussland. Im Judo unterlag die frühere WM-Dritte Luise Malzahn im kleinen Finale der Gewichtsklasse bis 78 Kilo der Kosovarin Loriana Kuka durch einen Ippon 22 Sekunden vor dem Ende in Führung liegend. Anna Maria Wagner schied in der Trostrunde aus. Auch die weiteren Athleten in den höchsten Gewichtsklassen enttäuschten. Bei den Frauen schied Jasmin Külbs vom 1. JC Zweibrücken (über 78 Kilo) im Achtelfinale aus. Das deutsche Gesamtteam ist damit weiter noch ohne Goldmedaille.

Die Badminton-Nationalspieler vom Olympiastützpunkt in Saarbrücken starteten erfolgreich in die Europaspiele. Isabel Herttrich vom 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim gewann ihr erstes Gruppenspiel im Mixed an der Seite von Mark Lamsfuß (1. BC Wipperfeld) gegen Pawel Smilowski/Magdalena Swierczynska (Polen) mit 21:16, 21:15. Herttrichs Vereinskollege Marvin Seidel schlug im Herrendoppel mit Lamsfuß die Österreicher Dominik Stipsits/Philip Birker mit 2:0.

Mehr von Saarbrücker Zeitung