Deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat Ticket für Olympia 2022 fast sicher

Eishockey-WM in der Slowakei : Eishockey-Asse können für Olympia 2022 planen

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft kann bereits für Olympia 2022 planen. Nach dem 4:1-Sieg gegen Frankreich am späten Dienstagabend ist der DEB-Auswahl die direkte Olympia-Qualifikation nur noch zu nehmen, wenn die Außenseiter Norwegen oder Lettland ins WM-Finale kämen oder die Slowakei sensationell Weltmeister würde.

Das Spiel gegen den Gastgeber am Mittwochabend war bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch nicht beendet.

„Wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert. Die Reihen finden sich, die Chemie stimmt“, sagte der Münchner Patrick Hager nach dem Sieg gegen Frankreich. Der künftige NHL-Verteidiger Moritz Seider mit seinem zweiten WM-Tor (18. Minute), sein Mannheimer Clubkollege Matthias Plachta (34.), NHL-Star Leon Draisaitl (38.) sowie Korbinian Holzer (60.) sicherten dem deutschen Team vor 4000 Zuschauern in Kosice den dritten Sieg im dritten Spiel – erstmals seit acht Jahren. Der am Sonntag eingeflogene Torhüter Philipp Grubauer (Colorado Avalanche) verletzte sich und pausierte daraufhin am Mittwochabend.

Mehr von Saarbrücker Zeitung