| 20:38 Uhr

Sport
Gedränge an der Tabellenspitze

Lukas Hektor vom SV Auersmacher (am Ball) drückte mit zwei Treffern dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Quierschied seinen Stempel auf.
Lukas Hektor vom SV Auersmacher (am Ball) drückte mit zwei Treffern dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Quierschied seinen Stempel auf. FOTO: Heiko Lehmann
Nach Neunkirchens 2:0-Sieg gegen den SVA und Quierschieds 0:4-Pleite in Brebach gibt es jetzt ein punktgleiches Spitzentrio.

Borussia Neunkirchen – SV Auersmacher 2:0 (2:0). In einer intensiv geführten Partie hatte Neunkirchen in der zwölften Minute einen Lattentreffer zu verzeichnen  und ging drei Minuten später in Führung. Eine Flanke von Daniel Ruschmann beförderte Kamil Czermurzynski per Kopf ins Tor. Auersmacher, im ersten Abschnitt nicht zwingend genug, musste in der 37. Minute das 0:2 hinnehmen. Marcel Jung hatte ins kurze Eck getroffen. Mitte der zweiten Hälfte fand der SV Auersmacher besser ins Spiel, doch es blieb beim verdienten 2:0 für die Borussen. Tore: 1:0 Kamil Czermurzynski (15.), 2:0 Marcel Jung (37.).


SC Brebach – Spvgg. Quierschied 4:0 (2:0). Brebach ging durch ein kurioses Eigentor von Philipp Klein in Führung und erhöhte nach einer halben Stunde auf 2:0. Max Demmer traf nach einer Freistoß-Hereingabe von Sascha Arand. Nach der Pause fand Quierschied besser in die Partie, doch nach 77 Minuten sorgte Artur Schneider, der in der 42. Minute einen Elfmeter an den Pfosten gesetzt hatte, per Strafstoß für die Vorentscheidung. Tore: 1:0 (12., Eigentor), 2:0 Maximilian Demmer (30.), 3:0 Artur Schneider (77., Foulelfmeter), 4:0 Tomoyuki Yoshizumi (82.).

SC Friedrichsthal – VfL Primstal 1:3 (1:1). Der 1:1-Pausenstand war aus Friedrichsthaler Sicht glücklich, denn Primstal war stärker und hatte die besseren Torchancen. In der zweiten Hälfte war die Partie ausgeglichener. Friedrichsthal erarbeitete sich nun ein Chancenplus, die Tore aber machte Primstal. Tim Roob auf Zuspiel von Jonas Caryot und Nils Kuckel, nach einem Angriff über die rechte Seite, trafen für den VfL Primstal. Tore: 0:1 Steffen Backes (8.), 1:1 Felix Florsch (36.), 1:2 Tim Roob (67.), 1:3 Nils Kuckel (82.).



SV Mettlach – FSG Ottweiler/Steinbach 1:1 (0:0). Schon in der ersten Hälfte hätte Mettlach die Begegnung klar für sich entscheiden müssen, scheiterte aber immer wieder an FSG-Torhüter Sascha Seiwert. In der 75. Minute war es dann aber soweit: Alex Riga sorgte für die überfällige Mettlacher Führung. dann sah Steinbachs Peter Lieder die Ampelkarte (78.). Trotz Unterzahl gelang Steinbach in der Nachspielzeit der Ausgleich. Tore: 1:0 Alexander Riga (75.), 1:1 Florian Schneider (90.).

SV Hasborn – SV Elversberg II 2:1 (1:0). Bis zur 90. Minute führte Hasborn durch das Tor von David Quinten (36.), der nach einer schönen Einzelaktion getroffen hatte, gegen spielerisch starke Elversberger verdient mit 1:0. Dann ging es Schlag auf Schlag. Nach einem  Eckball köpfte Christian Frank das 1:1, doch 120 Sekunden später sorgte Nicolas Küss nach einem Alleingang mit dem 2:1-Siegtreffer für ausgelassenem Jubel bei Hasborn. Tore: 1:0 David Quinten (36.), 1:1 Christian Frank (90.), 2:1 Nicolas Küss (90.).

SF Köllerbach – SV Bübingen 3:1 (1:1). In der ersten Hälfte war es ein Spiel auf Augenhöhe mit Torchancen auf beiden Seiten. Die Köllerbacher Führung, die Gianni Gotthardt mit einem Schlenzer erzielte (21.), egalisierte Sinan Tomzik nur vier Minuten später. Im zweiten Abschnitt drückte dann Valentin Solovej der Begegnung seinen Stempel auf und avancierte mit seinem lupenreinen Hattrick zum unumstrittenen Mann des Tages. Tore: 1:0 Gianni Gotthardt (21.), 1:1 Sinan Tomzik (25.), 2:1 Valentin Solovej (65.), 3:1 Valentin Solovej (74., Foulelfmeter), 4:1 Valentin Solovej (90.).

FC Homburg II – FSG Bous 0:1 (0:1). Bereits nach 120 Sekunden leistete sich Homburg einen gravierenden Abwehrfehler. Der Ball landete bei Sammer Mozain, der aus 20 Metern überlegt zum Tor des Tages traf. In der Folge versuchte der FC Homburg das Spiel zu drehen, doch spätestens beim besten Bouser, bei Torhüter David Bläs, war Endstation. Tore: 0:1 Sammer Mozain (2.).

VfB Dillingen – SG Lebach-Landsweiler 3:1 (1:0). Der VfB versäumte es, die Führung durch Murat Anlamaz (11.) bis zur Pause deutlich auszubauen. Erst in der 60. Minute legte Matthias Krauß nach schöner Vorarbeit von Hassan Srour das 2:0 nach. Lebach verkürzte durch Sascha Krauß, ehe Dillingen einen Konter zum 3:1-Endstand nutzte (85.). Tore: 1:0 Murat Anlamaz (11.), 2:0 Matthias Krauß (60.), 2:1 Sascha Krauß (67.), 3:1 Hassan Srour (85.).

FV Schwalbach – TuS Herrensohr 2:2 (0:1). Die erste  Chance, einen Elfmeter, nutzte Herrensohrs Alexander Otto zur Gästeführung. Zuvor war Tim Greulach gefoult worden. Yannick Nonnweiler per Elfmeter und Felix Martin brachten dann binnen zwei Minuten Schwalbach in Front. Doch 120 Sekunden später traf Greulach zum 2:2. Tore: 0:1 Alexander Otto (45., FE), 1:1 Yannick Nonnweiler (50., FE), 2:1 Felix Martin (52.), 2:2 Tim Greulach (54.).

Auersmachers Sampres Singh (links) serviert hier den Neunkircher Marcel Jung, der mit seiner Elf das Spitzenspiel mit 2:0 gewann, unsanft ab.
Auersmachers Sampres Singh (links) serviert hier den Neunkircher Marcel Jung, der mit seiner Elf das Spitzenspiel mit 2:0 gewann, unsanft ab. FOTO: Mischa