Sport : Mettlach belohnt sich für starke zweite Hälfte

3:1-Sieg in der Saarlandliga gegen den Nordsaar-Konkurrenten SV Hasborn. Bischmisheim triumphiert auswärts im Kellerduell.

SV Mettlach – SV Hasborn 3:1 (0:1). In der ersten Hälfte sahen die 200 Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten – und kurz vor dem Pausenpfiff die Hasborner Führung. Nach klasse Vorarbeit von Kapitän Christian Lensch traf Lukas Hasenfratz. „In der zweiten Hälfte waren wir dominierend, haben guten Fußball gespielt und verdient gewonnen“, so SVM-Trainer Holger Klein. Simon Engeldinger (59.) glich per Kopfball zum 1:1 aus, nachdem er mit einem Elfer zunächst an Torhüter Simon Graf gescheitert war. Felix Klemmer legte nach einer Flanke von Fabian Theobald in der 74. Minute das 2:1 nach, ehe Matze Schäfer, auf Zuspiel von Sascha Hermes, in der Nachspielzeit das 3:1 erzielen konnte. Tore: 0:1
Lukas Hasenfratz (42.), 1:1 Simon Engeldinger (59.), 2:1 Felix Klemmer (74.), 3:1 Matthias Schäfer (90.).

Borussia Neunkirchen – 1. FC Reimsbach 7:2 (4:2). Auf dem Neunkircher Kunstrasenplatz wurde Reimsbach von der Borussia regelrecht überrannt und lag schon nach 19 Minuten mit 1:4 zurück. „Dass wir danach nicht die nötige Gier an den Tag gelegt haben und noch mehr Tore geschossen haben, ist der einzige Makel, den ich meiner Mannschaft ankreiden kann“, meinte nach dem Spiel Borussen-Trainer Björn Klos. Zumal die Neunkircher fast die gesamte zweite Halbzeit in Überzahl agierten: Nach einem Handspiel auf der Torlinie sah der Reimsbacher Tobias Buchheit die rote Karte. Tim Klein traf per Elfer zum 5:2, ehe Frissell Hunter und Jan Luca Rebmann die Tore zum 7:2 nachlegen konnten. Tore: 1:0 Jan Luca Rebmann (3.), 2:0 Vincenzo Accursio (10.), 3:0 Jan Luca Rebmann (12.), 3:1 Manuel Schäfer (17.), 4:1 Vincenzo Accursio (19.), 4:2 Joshua Kartheiser (42.), 5:2 Tim Klein (56., Foulelfmeter), 6:2 Frissell Ejiofor Hunter (70.), 7:2 Jan Luca Rebmann (78.).

FSG Ottweiler/Steinbach – SV
Auersmacher 3:3 (2:2).
Nils Cuccu brachte nach Flanke von Felix Laufer die Gäste aus Auersmacher in Führung. Danach scheiterte Philipp Wunn an Steinbachs Torhüter Sascha Seiwert. „Das war eine der Schlüsselszenen. Danach konnten wir Auersmacher Paroli bieten“, meinte FSG-Trainer Stephan Schock. Eloy Campos und Lars Weber sorgten für die Steinbacher Führung, die Felix Laufer (40.) nach Flanke von Maurice Straub wieder egalisieren konnte. Yannik Hoffmann per Elfmeter für Auersmacher und Eugen Felberg mit einem Kopfball zum 3:3 sorgten für den Endstand. „Am Schluss hatten beide Mannschaften noch Chancen zum Sieg“, resümierte Stephan Schock. Tore: 0:1 Nils Cuccu (20.), 1:1
Michel Campos (34.), 2:1 Lars Weber (38.), 2:2 Felix Laufer (40.), 2:3 Yannik Hoffmann (66., Foulelfmeter), 3:3 Eugen Felberg (73.).

FC Homburg II – SF Köllerbach 0:1 (0:0). In der ersten Hälfte versäumte es Homburg, eine der vielen Torchancen zu nutzen. „Wir haben richtig gut gespielt, das nehme ich als Positives mit, nur unsere Torchancen haben wir nicht genutzt“, lautete das Fazit von Homburgs Trainer Andreas Sorg. Als bereits jeder mit einer torlosen Punkteteilung rechnete, traf der Köllerbacher Andrej Rupps zwei Minuten vor Schluss. Tor: 0:1 Andrej Rupps (88.).

VfB Dillingen – VfL Primstal 1:1 (0:0). Nach torloser erster Hälfte ging Primstal nach einer Stunde in Führung: Luca Vella schoss Lukas Becker an, von dem prallte der Ball ins Tor. Der VfB stemmte sich gegen die drohende Niederlage, machte Druck – und als Samed Karatas im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Matthias Krauß den Strafstoß zum 1:1. Tore: 0:1 Lukas Becker (60.), 1:1 Matthias Krauß (80., Foulelfmeter).

TuS Herrensohr – FV Eppelborn 1:4 (1:1). Als wäre Herrensohr durch den Ausfall mehrerer Leistungsträger nicht schon gebeutelt genug, erwischte es sie gleich zu Beginn: Simon Ikas bekam an der Strafraumgrenze den Ball an die Hand – rot und Elfer entschied Schiri Tim Gillen, Luca Schmidt verwandelte. Trotz Unterzahl kam der TuS mit dem Pausenpfiff zum 1:1. Innerhalb von zehn Minuten zog Eppelborn dann aber auf 4:1 davon, der Drops war gelutscht. Tore: 0:1 Luca Schmidt (3., Foulelfmeter), 1:1
Manuel Schuck (43.), 1:2 Johannes Roßfeld (57.), 1:3 Johannes Roßfeld (61.), 1:4 Maximilian Rupp (67.).

FV Schwalbach – FV Bischmisheim 1:2 (1:2). Riesenjubel beim FV Bischmisheim! Nach dem 2:1-Erfolg im Kellerduell in Schwalbach verkürzte der FVB nicht nur den Abstand zu Schwalbach auf drei Punkte, sondern gab die Rote Laterne auch an Reimsbach ab. Die frühe Führung der Schwalbacher drehten die Gäste noch vor der Pause. Tore: 1:0
Maximilian Gabriel (2.), 1:1 Eric Fuhr (45.), 1:2 Julian Hollinger (45.).

Lukas Hektor vom SV Auersmacher (am Ball) drückte mit zwei Treffern dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Quierschied seinen Stempel auf. Foto: Heiko Lehmann

SpVgg Quierschied – FSV Jägersburg 1:2 (1:0). Mit einem Schuss gegen die Laufrichtung von Torwart Mirko
Vogel ging Quierschied durch Lukas
Mittermüller in Führung, die bis zur 77. Minute Bestand hatte. Dann traf Alex Schmieden per Kopfball zum 1:1 und zwei Minuten vor Schluss traf Julian Fricker, ebenfalls per Kopf, zum 2:1. Tore: 1:0 Lukas Mittermüller (3.), 1:1 Alexander Schmieden (77.), 1:2 Julian Fricker (88.).