| 20:51 Uhr

Sport
Quierschied erobert den Kieselhumes

 Quierschieds Lukas Grünbeck wird nach seinem Treffer zum 1:0 von Julian Fernsner, Johannes Britz und Sascha Schaum (von links) gefeiert.
Quierschieds Lukas Grünbeck wird nach seinem Treffer zum 1:0 von Julian Fernsner, Johannes Britz und Sascha Schaum (von links) gefeiert. FOTO: Peter Franz
Lukas Grünbeck und Sascha Schaum sorgen für die Treffer beim überraschenden 2:1-Auswärtscoup gegen den SV Saar 05.

SV Saar 05 – Spvgg. Quierschied 1:2 (0:1). Saar 05 schwächte sich zum wiederholten Male selbst: Julian Flammann sah nach einer Stunde die Rote Karte. Zu diesem Zeitpunkt führte Quierschied nach Toren von Lukas Gruenbeck (45.) und Sascha Schaum (55.), der per Freistoß traf, mit 2:0. Nach einem Foul an Hokon Sossah konnte Lars Anton per Elfmeter lediglich noch auf 1:2 verkürzen. Tore: 0:1 Lukas Grünbeck (45.), 0:2 Sascha Schaum (55.), 1:2 Lars Anton (57., Foulelfmeter).


FV Eppelborn – FSG Ottweiler/Steinbach 4:0 (3:0). Lediglich eine Halbchance in der 30. Minute hatte Steinbach im gesamten Spiel zu verzeichnen. Eppelborn überzeigte auf der ganzen Linie und führte nach klasse herausgespielten Toren zur Pause mit 3:0. Für das Highlight sorgte in der 83. Minute Jens Schlemmer mit seinem Flugkopfball zum 4:0-Endstand. Es war sein 200. Tor für Eppelborn. Tore: 1:0 Schwenk (21.), 2:0 Rupp (25.), 3:0 Schwenk (44.), 4:0 Schlemmer (84.).

SF Köllerbach – FV Schwalbach 2:1 (0:1). Schwalbach führte nach 45 Minuten durch das Tor von Jan von dem Broch in der elften Minute und hatte zudem einen Lattentreffer von Justin Mayan zu verzeichnen. Nach dem Seitenwechsel war Köllerbach drückend überlegen und drehte die Partie. Basel Haj Mohammad per Flachschuss und Yannick Nonnweiler nach Flanke von Ognyan Mitkov trafen. In der 79. Minute sah der Köllerbacher Mike Seewald die Rote Karte. Tore: 0:1 Jan von dem Broch (11.), 1:1 Basel Haj Mohammad (53.), 2:1 Yannick Nonnweiler (75.).



SF Rehlingen – SC Brebach 0:2 (0:1). Mit dem SC Brebach stellte sich eine bärenstarke Mannschaft vor, die am Ende hochverdient mit 2:0 gewann. In der 32. Minute entschied der Schiedsrichter nach einer unübersichtlichen Situation auf Elfmeter, den Arthur Schneider zum 1:0-Pausenstand verwandelte. In der 61. Minute war es Rayane Anseur der nach schöner Einzelleistung für die endgültige Entscheidung sorgte. Tore: 0:1 Arthur Schneider (32., Foulelfmeter), 0:2 Rayane Anseur (62.).

FC Homburg II – VfL Primstal 6:0 (1:0). Durch einen Kopfballtreffer von Valdrin Dakaj führte Homburg zur Pause mit 1:0. Nach dem Seitenwechsel spielte sich Homburg in einen regelrechten Rausch, zog auf 6:0 davon und hätte sogar noch deutlicher gewinnen können. Tore: 1:0 Valdrin Dakaj (26.), 2:0 Valdrin Dakaj (47.), 3:0 Tim Klotsch (51.), 4:0 Tim Schneider (67.), 5:0 Tim Schneider (79.), 6:0 Valdrin Dakaj (83.).

FC Rastpfuhl – Borussia Neunkirchen 1:1 (1:0). Bis in die Nachspielzeit hinein führte Rastpfuhl nicht unverdient mit 1:0. Bereits in der siebten Minute hatte Niko Culum nach einer Flanke von Jury Vullo per Kopf getroffen. Der kurz zuvor eingewechselte Loic Matukanga erzielte in der 93. Minute den Ausgleich für Neunkirchen. Tore: 1:0 Niko Culum (7.), 1:1 Loic Matukanga (93.).

SV Rohrbach – SV Auersmacher 2:2 (0:1). Nach 45 Minuten  führte Auersmacher durch ein Kopfballtor von Fabian Lauer verdient mit 1:0. Innerhalb von 120 Sekunden drehte Rohrbach dann die Partie. Christoph Schneider per Kopf und Lars Bogard, der einen Foulelfmeter verwandelte, sorgten für die 2:1-Führung nach 63 Minuten. In der 79. Minute war es Lucas Hector, der per Kopf für den 2:2-Endstand sorgte. Tore: 0:1 Fabian Lauer (26.), 1:1 Christoph Schneider (61.), 2:1 Lars Borgard (63., FE), 2:2 Lucas Hector (79

SV Elversberg II – TuS Herrensohr 4:2 (2:2). Nach dem leistungsgerechten 2:2-Pausenstand machte die SV Elversberg im zweiten Abschnitt alles klar. In der 56. Minute erzielte Muhamed Alawie im Nachsetzen das 3:2. Auf der Gegenseite landete ein Kopfball von Manuel Schuck auf dem Querbalken. Vier Minuten vor Schluss sorgte Alawie mit dem 4:2 für die endgültige Entscheidung. Tore: 0:1 Manuel Schuck (9.), 0:2 Engin Yalcin (13.), 1:2 Julian Schauer (14.), 2:2 Kai Merk (18., Foulelfmeter), 3:2 Muhamed Alawie (56.), 4:2 Muhamed Alawie (86.).

 Lukas Hektor vom SV Auersmacher (am Ball) drückte mit zwei Treffern dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Quierschied seinen Stempel auf.
Lukas Hektor vom SV Auersmacher (am Ball) drückte mit zwei Treffern dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Quierschied seinen Stempel auf. FOTO: Heiko Lehmann