| 20:16 Uhr

Sport
Quierschied schießt sich aus der Abstiegszone

Lukas Hektor vom SV Auersmacher (am Ball) drückte mit zwei Treffern dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Quierschied seinen Stempel auf.
Lukas Hektor vom SV Auersmacher (am Ball) drückte mit zwei Treffern dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Quierschied seinen Stempel auf. FOTO: Heiko Lehmann
Im Kellerduell gegen den SV Rohrbach feierte die Spielvereinigung nach 0:1-Rückstand am Ende einen 6:1-Kantersieg und machte dadurch deutlich Boden gut.

Spvgg. Quierschied – SV Rohrbach 6:1 (2:1). In den ersten 45 Minuten konnte der SV Rohrbach das Spiel ausgeglichen gestalten. In der achten Minute ging der Aufsteiger durch ein Tor von Norman Schmitt in Führung. Doch nur sechs Minuten später sorgte Florian Weber per Elfmeter für den Ausgleich. Zuvor war Julian Fernsner von Gästetorhüter Yannik Dettweiler regelwidrig zu Fall gebracht worden. Auf Zuspiel von Mirco Zavaglia legte Lukas Mittermüller noch vor dem Pausenpfiff das 2:1 für Quierschied nach. Im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer Einbahnstraßenfußball Richtung Rohrbacher Tor und noch vier weitere Quierschieder Treffer. Tore: 0:1 Norman Schmitt (8.), 1:1 Florian Weber (14., Foulelfmeter), 2:1 Lukas Mittermüller (37.), 3:1 Johannes Reichrath (61.), 4:1 Marcel Jung (69.), 5:1 Marcel Jung (84.), 6:1 Jens Lorang (86.).


FV Schwalbach – SV Auersmacher 2:5 (2:3). Auersmacher  war von Beginn an spielbestimmend, lag jedoch nach dem Doppelschlag von Florian Irsch nach 22 Minuten mit 0:2 zurück. Der SVA ließ sich davon nicht beirren und drehte das Spiel noch vor der Pause. Felix Laufer und Nils Cuccu sorgten für den Ausgleich, ehe Lucas Hector auf Vorarbeit von Oliver Bickelmann zum 3:2 traf. Unmittelbar nach Wiederbeginn sah Schwalbachs Manuel Wollscheit die Rote Karte. Die Gäste nutzten  die Überzahl und kamen durch zwei weitere Hector-Treffer zu einem auch in dieser Höhe verdienten 5:2-Erfolg. Tore: 1:0 Florian Irsch (6., FE), 2:0 Florian Irsch (22.), 2:1 Felix Laufer (25.), 2:2 Nils Cuccu (27.), 2:3 Lucas Hector (36.), 2:4 Lucas Hector (53.), 2:5 Lucas Hector (71.).

FSG Ottweiler-Steinbach – Borussia Neunkirchen 1:1 (0:1). Die Neunkircher Pausenführung war in Anbetracht der Tatsache, dass Steinbach unmittelbar vor der Halbzeitpause am Drücker war, etwas glücklich, aber nicht ganz unverdient. Tim Klein hatte in der 21. Minute per Abstauber für die Gästeführung gesorgt. Der verdiente Steinbacher Ausgleich gelang in der 67. Minute Sahbaz Husic nach Vorarbeit von Cameron Nitschki. Tore: 0:1 Tim Klein (19.), 1:1 Sahbaz Husic (67.).



SV Elversberg II – SC Brebach 1:0 (1:0). In einer von Taktik geprägten Begegnung standen beide Abwehrreihen sehr sicher, so dass zwingende Tormöglichkeiten auf beiden Seiten dünn gesät waren. Für das Tor des Tages zugunsten  des Tabellenführers war in der 39. Minute Kai Merk zuständig, der aus rund 20 Metern genau in den Winkel traf. Tore: 1:0 Kai Merk (39.).

FV Eppelborn – SF Köllerbach 3:1 (2:0). Eppelborn war von Beginn an sehr aggressiv. Maximilian Rupp sorgte in der 26. Minute per Kopf für die Führung. Nach klasse Vorarbeit von Rupp legte Dominik Strauß noch vor der Pause das 2:0 nach. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Köllerbach den Druck und konnte durch Yannick Nonnweiler verkürzen (62.). Doch Lars Weber machte mit seinem Lupfer zum 3:1 den Sieg endgültig perfekt. Tore: 1:0 Maximilian Rupp (26.), 2:0 Dominik Strauß (37.), 2:1 Yannick Nonnweiler (62.), 3:1 Lars Weber (89.).

TuS Herrensohr – VfL Primstal 3:1 (1:0). In einem offenen Schlagabtausch war der starke Manuel Schuck für die 2:0-Führung nach einer Stunde zuständig: Das 1:0 erzielte er per Flugkopfball, das 2:0 nach einem Alleingang. Nach Rot für Primstals Karsten Rauber (66.) beseitigte Marc Hümbert per direktem Freistoß die letzten Zweifel am TuS-Sieg (68.). Tore: 1:0 Manuel Schuck (10.), 2:0 Manuel Schuck (61.), 3:0 Marc Hümbert (68.), 3:1 Steffen Haupenthal (83., FE).

SV Saar 05 – SF Rehlingen-Fremersdorf 8:0 (5:0). Gegen eine völlig verunsicherte Rehlinger Mannschaft sorgten die 05er schon im ersten Abschnitt für klare Verhältnisse und lagen zur Pause mit 5:0 vorne. Christian Hertel, nach Vorarbeit von Lars Anton, und Nikola Petro, der per Kopf traf, hatten die 05er schon nach 15 Minuten auf Siegkurs gebracht. Im zweiten Abschnitt ließ es Saar 05 etwas ruhiger angehen und feierte am Ende einen 8:0-Kantersieg. Tore: 1:0 Christian Hertel (10.), 2:0 Nikola Petrov (15.), 3:0 Maximilian Kassel (16.), 4:0 Nico Veeck (23.), 5:0 Lars Anton (42.), 6:0 Christian Hertel (49.), 7:0 Lars Anton (55.), 8:0 Andreas Enzweiler (60., Eigentor).

SV Mettlach – FC Rastpfuhl 5:0. Mit einem auch in dieser Deutlichkeit verdienten 5:0-Erfolg hat sich der SV Mettlach in der Spitzengruppe der Liga festgesetzt. Die Mannschaft von Trainer Holger Klein legte schon im ersten Abschnitt den Grundstein für den klaren Sieg. Artur Kruser per Kopf (10.), Matthias Schäfer mit einem Schuss ins lange Eck (18.) und erneut Kruser mit einem Kopfballtreffer (42.) glänzten dabei als Torschützen. In den Schlussminuten legten Xavier Novic und Matthias Schäfer dann noch zwei weitere Treffer nach. Tore: 1:0 Artur Kruser (10.), 2:0 Matthias Schäfer (18.), 3:0 Artur Kruser (42.), 4:0 Xavier Novic (87.), 5:0 Matthias Schäfer (90.).

Lukas Mittermüller (links) wird von seinen Mannschaftskameraden beglückwünscht: Er hat Quierschied soeben mit 2:1 in Führung gebracht.
Lukas Mittermüller (links) wird von seinen Mannschaftskameraden beglückwünscht: Er hat Quierschied soeben mit 2:1 in Führung gebracht. FOTO: Peter Franz