| 20:40 Uhr

Sport
Elversbergs Zweite holt sich Herbstmeistertitel

Lukas Hektor vom SV Auersmacher (am Ball) drückte mit zwei Treffern dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Quierschied seinen Stempel auf.
Lukas Hektor vom SV Auersmacher (am Ball) drückte mit zwei Treffern dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Quierschied seinen Stempel auf. FOTO: Heiko Lehmann
Angeführt von Doppeltorschütze Kai Merk stürmte die SVE II zu einem 4:1-Sieg in Eppelborn und sicherte sich so die Tabellenführung. 

FV Eppelborn – SV Elversberg II 1:4 (0:3). In Eppelborn war das Spiel bereits nach 23 Minuten zugunsten des Herbstmeisters SV Elversberg II entschieden. Kai Merk und Steffen Bohl sorgten für die 2:0-Führung und als dann Kai Merk in einen Fehlpass der Eppelborner lief und auf 3:0 erhöhen konnte (23.), war die Sache durch. Nach dem Seitenwechsel veränderte Gastgeber Eppelborn die taktische Grundordnung und konnte durch das Tor von Dominik Strauß auf 1:3 verkürzen, ehe Benno Mohr in der 86. Minute für denauch in der Höhe verdienten 4:1-Endstand sorgte. Tore: 0:1 Kai Merk (13.), 0:2 Steffen Bohl (18.), 0:3 Kai Merk (23.), 1:3 Dominik Strauß (79.), 1:4 Benno Mohr (86.).


SV Auersmacher – SC Brebach 0:0. In dem kampfbetonten Derby gab es nur wenige, dafür aber hochkarätige Torchancen auf beiden Seiten. Die beste für Auersmacher vergab zu Beginn Felix Laufer, der an Torhüter Dirk Jank scheiterte. Auf der Gegenseite stand der Pfosten der Brebacher Führung im Weg und Torwart Florian Schworm, der klasse gegen Felix Florsch parierte. In den zweiten 45 Minuten fischte Schworm den Ball bei einem Schuss von Kenneth Asante aus dem Winkel und auf der Gegenseite reagierte in der Nachspielzeit Jank sensationell bei einem Kopfball von Fabian Lauer.

Spvgg. Quierschied – SF Köllerbach 2:2 (2:2). Mirco Zavaglia und Daniel Schönfeld brachten die Gastgeber bis zur 13. Minute mit 2:0 in Führung. Für die Vorarbeit hatte jeweils Julian Fernsner gesorgt. Köllerbach schlug prompt zurück. Gianni Gotthardt verkürzte (16.) und nach einer halben Stunde besorgte Yannick Nonnweiler per Flachschuss den 2:2-Ausgleich. Nach einer Stunde sah Quierschieds Zavaglia genauso die Ampelkarte wie auf der Gegenseite Gotthardt. Es blieb beim leistungsgerechten 2:2. Tore: 1:0 Mirco Zavaglia (8.), 2:0 Daniel Schönfeld (13.), 2:1 Gianni Gotthardt (13.), 2:2 Yannick Nonnweiler (30.).



FV Schwalbach – VfL Primstal 2:1 (0:1). Schwalbach fand zunächst besser ins Spiel, geriet dann aber in der 26. Minute in Rückstand: Pascal Limke traf per Abpraller. Die Primstaler Führung hatte bis zur 65. Minute Bestand, dann markierte der nach der Pause eingewechselte Maximilian Gaball nach Flanke von Justin Mayan per Kopf den verdienten Ausgleich. Eine Minute vor Schluss war es erneut Gabriel, der die klasse Vorarbeit für den Siegtreffer von Jan von dem Broch leistete. Tore: 0:1 Pascal Limke (26.), 1:1 Maximilian Gabriel (65.), 2:1 Jan von dem Broch (89.).

SV Mettlach – FC Homburg II 2:1 (0:1). In einer im ersten Abschnitt sehr ausgeglichen Partie ging der FC Homburg II durch den Treffer von Sven Sökler in Führung (18.), als sich Mettlach einen Fehler im Spielaufbau leistete. Im zweiten Abschnitt spielte Mettlach offensiver als vor der Pause und nachdem Homburg die Riesenchance zum 2:0 ausgelassen hatte, schlug Mettlach eiskalt zu. Sven Schwindling traf in der 88. Minute und in der fünften Minute der Nachspielzeit schloss Alexander Riga einen Konter über die rechte Außenbahn mit dem 2:1 ab. Tore: 0:1 Sven Sökler (18.), 1:1 Sven Schwindling (88.), 2:1 Alexander Riga (90.).

Saar 05 – FC Rastpfuhl 3:1 (1:0). Bereits zur Pause hätte Saarr 05 in Anbetracht des deutlichen Chancenplus deutlicherführen müssen als mit 1:0. Den einzigen Treffer erzielte Christian Hertel per Elfmeter, nachdem er selbst gefoult worden war. Rastpfuhl konnte in der 61. Minute durch Marcel Noll ausgleichen, doch Nikola Petrov per Rechtschuss und Hokon Christian Sossa nach einem Konter sorgten für den hochverdienten 3:1-Sieg. Tore: 1:0 Christian Hertel (18.), 1:1 Marcel Noll (61.), 2:1 Nikola Petrov (81.), 3:1 Hokon Christian Sossah (90.).

TuS Herrensohr – Borussia Neunkirchen 2:0 (0:0). In einem, über weite Strecken sehr ausgeglichenen Spiel gab es Torchancen auf beiden Seiten. Die beste Möglichkeit hatte in der ersten Hälfte Herrensohrs Manuel Schuck, der den Pfosten traf. Fünf Minuten nach seiner Einwechslung traf Jannick Kurz in der 72. Minute per Kopf für den TuS und legte eine Minute vor Schluss, nach einer Flanke von Michael Miesemer wiederum per Kopf, das 2:0 nach. Tore: 1:0 Jannick Kurz (72.), 2:0 Jannick Kurz (86.).

FSG Ottweiler-Steinbach – SF Rehlingen 1:0 (0:0). In der ersten Hälfte war Rehlingen überlegen, zeigte die bessere Spielanlage, kam aber nicht zu zwingenden Torchancen. Im zweiten Abschnitt wurde Steinbach stärker und in der 77. Minute avancierte Benni Veith zum Matchwinner. Tore: 1:0 Benjamin Veith (77.).

Elversbergs Julian Schauer (rechts) beglückwünscht Kai Merk, der seine Elf beim Spiel in Eppelborn soeben mit 1:0 in Führung gebracht hat. 
Elversbergs Julian Schauer (rechts) beglückwünscht Kai Merk, der seine Elf beim Spiel in Eppelborn soeben mit 1:0 in Führung gebracht hat.  FOTO: FNS / FNS;GMLR