| 22:01 Uhr

Sport
Köllerbach siegt im Verfolgerduell

Lukas Hektor vom SV Auersmacher (am Ball) drückte mit zwei Treffern dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Quierschied seinen Stempel auf.
Lukas Hektor vom SV Auersmacher (am Ball) drückte mit zwei Treffern dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Quierschied seinen Stempel auf. FOTO: Heiko Lehmann
Die Sportfreunde gewinnen in der Saarlandliga gegen Meister Herrensohr. Rohrbach beendet gegen Schwalbach seine Negativserie.

SF Köllerbach – TuS Herrensohr 2:0 (0:0. In den ersten 45 Minuten sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, in dem Herrensohr einen Pfostenschuss zu verzeichnen hatte. Die beste Köllerbacher Torchance vergab Yannick Nonnweiler, der freistehend über das Tor schoss. „Es war ein Spiel auf Augenhöhe, mit Chancen auf beiden Seiten“, so das Fazit von SFK-Trainer Robin Vogtland. Nach einem Foul an Sascha Fess verwandelte Nonnweiler (53.) den fälligen Strafstoß zur Führung. Herrensohr traf noch zweimal das Aluminium und musste in der 82. Minute das 0:2 hinnehmen, als Valentin Solovej, auf Vorlage von Nonnweiler, traf. Tore: 1:0 Nonnweiler (53., FE), 2:0 Solovej (82.).


SV Elversberg II – FSG Ottweiler-Steinbach 4:0 (3:0). Bei Torhüter Sascha Seiwert konnte sich Steinbach bedanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel. Nach dem Führungstreffer von Mike Scharwath in der 10. Minute legte Kai Merk bis zur 55. Minute noch dreimal nach. Nach zwei blitzsauber herausgespielten Toren zum 3:0-Zwischenstand, krönte er seine starke Vorstellung mit einem Alleingang zum 4:0. In der 60. Minute sah der Steinbacher Bartosz Klosowski die Ampelkarte. Tore: 1:0 Scharwath (10.), 2:0 Merk (35.), 3:0 Merk (39.), 4:0 Merk (55.).

FV Eppelborn – SV Saar 05 0:1 (0:1). In der ersten Hälfte war Saar 05 überlegen, kam zu vielen Standards und nutzte einen davon in der 26. Minute zum Tor des Tages. Nach einer Eckballhereingabe traf Kapitän David Seibert per Kopfball. „In der zweiten Halbzeit war das Spiel und das Chancenverhältnis ausgeglichen“, resümierte Eppelborns Trainer Jan Berger nach dem 0:1. Tore: 0:1 David Seibert (26.).



FC Homburg II – SV Auersmacher 0:1 (0:0). Bis zur 90. Minute hatten die Zuschauer in Homburg von beiden Mannschaften ein sehr gutes Spiel, mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten gesehen. Beide Torhüter, sowohl der Homburger Eric Höh, wie auch der Auersmacher Florian Schworm, hielten ihre Mannschaft mit guten Paraden im Spiel und es lief auf ein leistungsgerechtes 0:0 hinaus. Dann segelt in der 92. Minute der Ball vor das Homburger Tor. Sampras Singh kommt an den Ball, ein Hombuger fälscht ab, Auersmacher gewinnt 1:0. Tore: 0:1 (90., Eigentor).

FC Rastpfuhl – VfL Primstal 1:1 (1:1). In der ersten Hälfte konnte Primstal das Spiel ausgeglichen gestalten. Mit einem Knaller aus 25 Metern brachte Pascal Limke Primstal in der neunen Minute in Führung, die genau 180 Sekunden Bestand hatte. Mirco Ingenbrand auf Calogero Raia, der steckt durch zu Bilal da Luz, der trifft zum 1:1. Nach dem Seitenwechsel spielte nur noch eine Mannschaft und das war der FC Rastpfuhl. Torchancen, fast im Fünfminutentakt, vergaben die Rastpfuhler Angreifer oder scheiterten an Torhüter Simon Holz. Tore: 0:1 Limke (9.), 1:1 da Luz (12.).

SV Rohrbach – FV Schwalbach 2:0 (1:0). Nach fünf Niederlagen in Folge gelang dem SV Rohrbach im Kellerduell der Befreiungsschlag. Kurz vor der Pause brachte der Schwalbacher Manuel Wollscheit Bendikt Kastel in der Box zu Fall und sah die Rote Karte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Lars Borgard zur Rohrbacher Führung. Die konnte Marvin Kempf (48.) nach einer Flanke von Pascal Steinfels ausbauen. Gästetorhüter Marlon Beckinger verhinderte danach noch eine höhere Niederlage. Tore: 1:0 Lars Borgard (45., FE), 2:0 Marvin Kempf (48.).

SF Rehlingen-Fremersdorf – Borussia Neunkirchen 0:5 (0:2). Rehlingens Spielertrainer Michael Burger war ziemlich angefressen nach der Klatsche gegen Neunkirchen. „Mit dem 0:5 sind wir noch gut bedient“. Nino Kannengießer, auf Zuspiel von Tim Klein und Kamil Czeremurzynski per Kopfball nach einer Eckballhereingabe trafen zur 2:0-Pausenführung der Borussia. In der 51. Minute konnte Marco Dahler im Strafraum den Ball annehmen, erhöhte auf 3:0, ehe Daniel Ruschmann und Tim Cullmann für den 5:0-Endstand sorgten. Tore: 0:1 Nino Kannengießer (21.), 0:2 Kamil Czermurzynski (30.), 0:3 Marco Dahler (51.), 0:4 Daniel Ruschmann (74.), 0:5 Tim Cullmann (81.).

Spvgg. Quierschied – SV Mettlach 1:2 (1:1). Quierschied war drückend überlegen, ging in der 13. Minute durch Marcel Jung in Führung, die Novic mit der ersten Mettlacher Möglichkeit egalisierte. Das 1:2 kam durch einen umstrittenen Foulelfmeter zu Stande. Tore: 1:0 Marcel Jung (13.), 1:1 Xavier Novic (37.), 1:2 Artur Kruser (61. Foulelmeter).

Saar 05-Spieler Christian Hertel (links) und der Eppelborner Lucas Becker liefern sich spannende Laufduelle.
Saar 05-Spieler Christian Hertel (links) und der Eppelborner Lucas Becker liefern sich spannende Laufduelle. FOTO: Achim Thiel / Kerosino