| 21:30 Uhr

Sport
Bübingen trotzt den Borussen ein Remis ab

Lukas Hektor vom SV Auersmacher (am Ball) drückte mit zwei Treffern dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Quierschied seinen Stempel auf.
Lukas Hektor vom SV Auersmacher (am Ball) drückte mit zwei Treffern dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Quierschied seinen Stempel auf. FOTO: Heiko Lehmann
Dank „Elfmeter-Killer“ Tom Simmer sicherte sich das bisherige Schlusslicht gegen Spitzenreiter Neunkirchen den ersten Saisonzähler.

SV Saar 05 – SV Auersmacher 3:0 (2:0). Maximilian Kassel nutzte  eine Unachtsamkeit in der Auersmacher Defensive zur frühen Führung (4.). Nachdem Oliver Bickelmann die Riesenchance zum 1:1 liegen gelassen hatte, erhöhte Julian Flammann nach Vorarbeit von Christian Hertel noch vor der Pause auf 2:0. Beide kamen in Hälfte zwei noch zu Chancen, doch nur Lars Anton traf in der Nachspielzeit per Elfmeter zum 3:0. Tore: 1:0 Maximilian Kassel (4.), 2:0 Julian Flammann (38.), 3:0 Lars Anton (90., Foulelfmeter).


SV Mettlach – VfL Primstal 3:1 (1:0). Bis zur 90. Minute durfte Primstal beim Stande von 1:1 auf eine Punkteteilung hoffen. Dann brachte Gastgeber Mettlach den verdienten Sieg doch noch unter Dach und Fach. Matthias Schäfer traf auf den letzten Drücker ins lange Eck, ehe drei Minuten später Xavier Novic einen Konter zum 3:1-Endstand nutzte. Tore: 1:0 Fabian Theobald (13.), 1:1 Tim Roob (66.), 2:1 Matthias Schäfer (90.), 3:1 Xavier Novic (90.).

SV Elversberg II – FC Homburg II 1:0 (0:0). In einem Spiel zweier spielstarker Mannschaften neutralisierten sich beide Kontrahenten weitgehend. Für das Tor des Tages sorgte Routinier Steffen Bohl in der 59. Minute. Nach einer Flanke von Jannick Geißler war Bohl zur Stelle und netzte ein. Tor: 1:0 Steffen Bohl (60.).



FC Rastpfuhl – FV Eppelborn 3:2 (2:2). Angriffsfußball vom Allerfeinsten zeigten beide Teams in der ersten Hälfte. Den 0:1-Rückstand durch Eppelborns Lars Weber per Flugkopfball münzten Stefan Kaeding und Ram Jashari innerhalb von 120 Sekunden in eine 2:1-Führung um. Nach Webers Ausgleich (35.) bescherte Florin Vardea kurz nach Wiederbeginn Rastpfuhl den Sieg. Tore: 0:1 Lars Weber (9.), 1:1 Kaeding (14.), 2:1 Jashari (16.), 2:2 Weber (35.), 3:2 Florin Vardea (48.).

SF Köllerbach – SV Rohrbach 6:1 (4:0). Valentin Solovejs Doppelpack (12., 16.) brachte den Sportfreunden die frühe 2:0 Führung. Als dann Yacin Hedjilen in der 32. Minute per Kopf auf 3:0 erhöhte, war die Partie frühzeitig entschieden. Köllerbach legte noch drei Mal nach und hatte darüber hinaus noch zwei Pfostentreffer zu verzeichnen. Tore: 1:0 Valentin Solovej (12.), 2:0 Valentin Solovej (18.), 3:0 Yacine Hedjilen (34.), 4:0 Yannick Nonnweiler (42.), 4:1 Marvin Kempf (46.), 5:1 Valentin Solovej (48.), 6:1 Sascha Fess (56.).

TuS Herrensohr – SC Brebach 2:1 (0:0). Brebach war über die gesamte Spielzeit die bessere Elf und hätte eigentlich gewinnen müssen. Für die verdiente Brebacher Führung nach exakt einer Stunde Spielzeit sorgte Felix Florsch mit einem Schuss ins lange Eck. Nach einem Querschläger traf Manuel Schuck zum Ausgleich (75.), ehe Marc Hümbert per Foulelfmeter den Sieg perfekt machte. Tore: 0:1 Felix Florsch (60.), 1:1 Manuel Schuck (75.), 2:1 Marc Hümbert (82., Foulelfmeter).

FSG Ottweiler/Steinbach – FV Schwalbach 5:0 (2:0). Befreiungsschlag für Steinbach! Doch der Sieg fiel um zwei, drei Tor zu hoch aus. Nach der Steinbacher Pausenführung versemmelte Schwalbach drei hochkarätige Chancen zum Anschlusstreffer. Per Freistoß sorgte Florian Schneider dann aus 30 Metern für die endgültige Vorentscheidung. Tore: 1:0 Bartosz Klosowski (5.), 2:0 Eugen Felberg (28.), 3:0 Florian Schneider (80.), 4:0 Cameron Nitschki (89.), 5:0 Hainer (90.).

Spvgg. Quierschied – SF Rehlingen-Fremersdorf 6:1 (4:0). Die erste Chance im Spiel hatte Rehlingen, doch danach übernahm Quierschied die Kontrolle und zog bis zur Pause auf 4:0 davon. Den Torreigen eröffnete Sascha Schaum nach Vorarbeit des überragenden Lukas Mittermüller nach zwölf Minuten. Den Schlusspunkt setzte Julian Fernsner, nachdem er zuvor drei dicke Chancen vergeben hatte. Tore: 1:0 Sascha Schaum (12.), 2:0 Lukas Mittermüller (18.), 3:0 Marcel Jung (25.), 4:0 Lars Wintrich (32.), 5:0 Lukas Mittermüller (68.), 5:1 Tim Kallenborn (76.), 6:1 Julian Fernsner (80.).

SV Bübingen – Borussia Neunkirchen 2:2 (2:2). Mit aller Macht stemmte sich das bisherige Schlusslicht Bübingen beim Stande von 2:2 in der letzten Viertelstunde gegen eine drohende Niederlage. In der 80. Minute gab es nach einem Foul von Torhüter Tom Simmer Elfmeter für Neunkirchen. Daniel Ruschmann legte sich den Ball zurecht und scheiterte am Bübinger Schlussmann. Tore: 0:1 Daniel Ruschmann (7.), 1:1 Jan Dick (16.), 2:1 Farouk Slimani (35.), 2:2 Patrick Seidel (39.).

Der Mettlacher Patrick Abrusnikow (links) behält die Übersicht, obwohl ihm Primstals Ramon Klein hier mächtig auf die Pelle rückt.
Der Mettlacher Patrick Abrusnikow (links) behält die Übersicht, obwohl ihm Primstals Ramon Klein hier mächtig auf die Pelle rückt. FOTO: Ruppenthal