| 20:34 Uhr

Sport
Velten verschafft Dillingen Aufstiegs-Endspiel

Lukas Hektor vom SV Auersmacher (am Ball) drückte mit zwei Treffern dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Quierschied seinen Stempel auf.
Lukas Hektor vom SV Auersmacher (am Ball) drückte mit zwei Treffern dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Quierschied seinen Stempel auf. FOTO: Heiko Lehmann
Die Hürde in Mettlach mit 2:1 genommen, erwartet der VfB nun Neunkirchens Borussen zum Showdown um den direkten Aufstieg.

Borussia Neunkirchen - SV Hasborn 2:1 (1:1). Es war ein teuer erkaufter Sieg der Borussia gegen eine gleichwertige Gäste-Elf aus Hasborn. Neunkirchens Jens Kirchen zog sich einen Achillessehnenabriss zu. Die Neunkircher Führung, die Marcel Jung auf Zuspiel von Kirchen erzielte (1.), egalisierte Hasborn durch einen von Johannes Gemmel verwandelten Foulelfmeter in der 23. Minute. Bis zur 85. Minute durfte Hasborn auf einen Zähler hoffen. Dann wurde Yannick Bach gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Daniel Ruschmann. Tore: 1:0 Marcel Jung (1.), 1:1 Johannes Gemmel (22., Foulelfmeter), 2:1 Daniel Ruschmann (85., Foulelfmeter).


SV Mettlach – VfB Dillingen 1:2 (1:0). Mettlach versäumte es, die Führung, die Aleksandar Cucukovic auf Vorarbeit von Benni Kremer besorgt hatte, auszubauen. Doch VfB-Torhüter Nicolaj Kamenev reagierte vor der Pause zweimal glänzend. Nach dem Seitenwechsel fand Dillingen besser ins Spiel und drehte die Partie. Nach einer Eckball-Hereingabe von Hassan Sour erzielte Marius Neumeier (65.) das 1:1. Acht Minuten später konnte Mettlachs Torhüter Damir Becker den Ball nicht festhalten, Janek Velten war zur Stelle und bescherte Dillingen den Sieg. Tore: 1:0 Aleksandar Cucukovic (26.), 1:1 Marius Neumeier (65.), 1:2 Janek Velten (73.).

SV Auersmacher – FSG Bous 7:0 (3:0). Hasan Sonsuz markierte nach klasse Vorarbeit von Felix Laufer bereits nach einer Minute das 1:0. In der zehnten Minute erhöhte Sven Schreiber auf 2:0. Danach fand Bous besser ins Spiel, musste aber noch vor der Pause das 0:3 hinnehmen. Torschütze war erneut Schreiber auf Zuspiel von Laufer. In der zweiten Hälfte erhöhte Auersmacher noch die Schlagzahl und kam am Ende zu einem 7:0-Kantersieg. Tore: 1:0 Hasan Sonsuz (1.), 2:0 Sven Schreiber (10.), 3:0 Sven Schreiber (36.), 4:0 Christoph Fuhr (55.), 5:0 Felix Laufer (58.), 6:0 Oliver Bickelmann (83.), 7:0 Sven Schreiber (85.).

Spvgg. Quierschied – TuS Herrensohr 2:4 (0:2). Der Meister sorgte schon im ersten Abschnitt für klare Verhältnisse. Manuel Schuck per Kopf und Engin Yalcin, der aus der Distanz traf, waren für die 2:0-Führung zuständig.  In nHälfte zwei zog Herrensohr auf 4:0 davon, ehe Phlipp Häfner und Lukas Mittermüller für Ergebniskosmetik sorgten. Tore: 0:1 Manuel Schuck (43.), 0:2 Engin Yalcin (45.), 0:3 Nils Becker (49.), 0:4 Alexander Otto (61.), 1:4 Philipp Häfner (76.), 2:4 Lukas Mittermüller (83.).

SC Friedrichsthal – SF Köllerbach 4:0 (2:0). Vor allem in der ersten Hälfte zeigten beide Mannschaften eine starke Leistung. Aber im Gegensatz zu Köllerbach nutzte Friedrichsthal seine Chancen. Maxi Kassel und Dominik Boos trafen zur 2:0-Pausenführung, Sascha Fess und Daniel Reinhardt erhöhten dann im letzten Heimspiel der Friedrichstaler in der Saarlandliga auf 4:0. Tore: 1:0 Maximilian Kassel (9.), 2:0 Dominik Boos (35.), 3:0 Sascha Fess (68.), 4:0 Daniel Reinhardt (71.).



FV Schwalbach – SV Bübingen 0:0. In einem Spiel ohne Höhepunkte und zwingende Torchancen neutralisierten sich beide Mannschaften. Das torlose Remis hilft vor allem dem FV Schwalbach nicht weiter, der nun ein Spiel vor Saisonende in akuter Abstiegsgefahr schwebt.

FSG Ottweiler/Steinbach – SV Elversberg II 3:1 (2:1). Die spielstarke SVE ging früh in Führung (5.), doch Steinbach drehte die Partie noch vor der Pause. Lukas Hainer mit einem Freistoß ins Torwarteck und Florian Schneider per Lupfer sorgten für die 2:1-Führung, ehe Hainers zweites Freistoßtor die Vorentscheidung brachte (55.). Tore: 0:1 Carl Fernando da Silva (5.), 1:1 Lukas Hainer (22.), 2:1 Florian Schneider (30.), 3:1 Lukas Hainer (55.).

VfL Primstal – SG Lebach-Landsweiler 4:1 (2:0). Julian Scheid per Kopf und Steffen Haupenthal mit einem 40-Meter-Freistoß brachten die 2:0-Pausenführung. Lebach konnte zwar noch verkürzen, doch nach dieser Niederlage war der Abstieg besiegelt. Tore: 1:0 Julian Scheid (5.), 2:0 Steffen Haupenthal (23.), 2:1 Etienne Graef (52.), 3:1 Karsten Rauber (79.), 4:1 Patrick Backes (88.).

SC Brebach – FC Homburg II 2:0 (0:0). Es ging es um nichts mehr, das merkte man der Partie auch an. Die Entscheidung für Brebach fiel innerhalb von sieben Minuten: Jonas Wilhelmi traf auf Zuspiel von Tagzoute Merouane (52.) und Arthur Schneider per Elfmeter (59.). Auf der Gegenseite verlor Norbert Neumann das Elfmeterduell gegen Brebachs Torwart  Dennis Lißmann. Tore: 1:0 Jonas Wilhelmi (52.), 2:0 Artur Schneider (59., Foulelfmeter).

Aleksandar Cucukovic (links), der Mettlach zunächst in Führung gebracht hatte, wir hier vom Dillinger Jannik Theobald gestoppt.
Aleksandar Cucukovic (links), der Mettlach zunächst in Führung gebracht hatte, wir hier vom Dillinger Jannik Theobald gestoppt. FOTO: Ruppenthal