| 20:53 Uhr

Sport
Herrensohr holt sich die Tabellenführung

Lukas Hektor vom SV Auersmacher (am Ball) drückte mit zwei Treffern dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Quierschied seinen Stempel auf.
Lukas Hektor vom SV Auersmacher (am Ball) drückte mit zwei Treffern dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Quierschied seinen Stempel auf. FOTO: Heiko Lehmann
Der TuS ist nach dem 3:1-Sieg gegen Dillingen neuer Spitzenreiter. Wichtige Siege im Abstiegskampf feierten Steinbach und Mettlach

SV Auersmacher – FC Homburg II 4:1 (1:1). Auersmacher ging bereits in der vierten Minute in Führung, als Sven Scheiber auf Zuspiel von Hasan Sonsuz traf. Homburg zeigte sich keineswegs geschockt, fand ins Spiel und glich aus (20.). Nach einem langen Pass schob Norbert Neumann den Ball an Torhüter Florian Schworm vorbei ins Tor. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Auersmacher den Druck. Dank Oliver Bickelmann und Sonsuz zogen die Gastgeber auf 3:1 davon. Christoph Fuhr setzte nach Vorarbeit von Bickelmann, den 4:1-Schlusspunkt. Tore: 1:0 Sven Schreiber (4.), 1:1 Norbert Neumann (20.), 2:1 Oliver Bickelmann (56.), 3:1 Hasan Sonsuz (68.), 4:1 Christoph Fuhr (90.).


SC Friedrichsthal – Borussia Neunkirchen 1:1 (0:0). In der ersten Hälfte sahen die 300 Zuschauer nicht unbedingt Spitzenfußball, doch nach der Pause nahm das Spiel Fahrt auf. In der 47. Minute erzielte Sascha Fess die SC-Führung. Neunkirchens Torhüter Jonas Merhej sah dabei nicht besonders gut aus. In einem offenen Schlagabtausch kamen danach beide Mannschaften zu Chancen. Die Borussia traf zwei Mal nur Aluminium, ehe Mouhamad Diallo nach einer Freistoß-Hereingabe von Yannick Bach der verdiente Ausgleich gelang (89.). Tore: 1:0 Sascha Fess (47.), 1:1 Mouhamad Diallo (89.).

FSG Ottweiler/Steinbach – FV Schwalbach 2:1 (1:1). Ein spielerischer Leckerbissen war das,  was beide Mannschaften den Zuschauern boten, definitiv nicht. Die FSG Ottweiler/Steinbach ging in der zehnten Minute durch einen Kopfballtreffer von Lukas Decker in Führung. Die hatte allerdings noch keine 60 Sekunden Bestand. Nach einer scharfen Hereingabe sorgte Felix Martin für den 1:1-Ausgleich. Bis zehn Minuten vor Schluss sah es nach einer Punkteteilung aus. Dann segelte ein Eckball zunächst an Freund und Feind vorbei, landete schließlich bei David Groß, der  aus drei Metern zum 2:1 vollstreckte. Tore: 1:0 Lukas Decker (10.), 1:1 Felix Martin (11.), 2:1 David Groß (80.).



TuS Herrensohr – VfB Dillingen 3:1 (2:1). Es war ein echtes Spitzenspiel, das den 120 Zuschauern geboten wurde. Maxi Krämer brachte nach Vorarbeit von Nils Becker die Gastgeber in Führung (10.), die Janek Velten nach einer Freistoß-Hereingabe sechs Minuten später egalisierte. Nach einer halben Stunde gingen die Gastgeber erneut in Führung. Eine Freistoßhereingabe verlängerte Christian Schneider mit dem Kopf zum 2:1. In der Schlussphase des Spiels hielt TuS-Torhüter Georg Amann seine Mannschaft im Spiel, ehe Manuel Schuck in der 85. Minute per Kopf für die endgültige Entscheidung sorgte. Tore: 1:0 Maximilian Krämer (10.), 1:1 Janek Velten (16.), 2:1 Christian Schneider (30.), 3:1 Manuel Schuck (85.).

FSG Bous – SF Köllerbach 2:2 (0:1). Am Ende war die FSG Bous dem Sieg näher als die Sportfreunde aus Köllerbach. Die Gäste führten nach 70 Minuten mit 2:0. Samir Louadj (40.) und Valentin Solovej per Elfmeter (68.) hatten getroffen. Dann verkürzte Lukas Feka per  Foulelfmeter zunächst auf 1:2 (75.), ehe Hussein Ali in der 85. Minute nach klasse Vorarbeit von Sammer Mozain der FSG Bous das verdiente Remis rettete. Tore: 0:1 Samir Louadj (40.), 0:2 Valentin Solovej (68., Foulelfmeter), 1:2 Lukas Feka (75., Foulelfmeter), 2:2 Hussein Ali (86.).

SV Elversberg II – SG Lebach-Landsweiler 2:0 (1:0). Lebach haderte nach dem Spiel mit seiner mangelnden Chancenverwertung. Entweder scheiterte man am eigenen Unvermögen oder an SVE-Torwart Joshua Blankenburg. Elversberg hingegen nutzte seine Torchancen eiskalt aus. Christian Frank traf nach einer Flanke von Nico Floegel (20.) und Alonzo Clarke nach Vorarbeit von Nicolas Jobst (68.). Tore: 1:0 Christian Frank (20.), 2:0 Alonzo Clarke (68.).

Spvgg. Quierschied – SV Hasborn 0:0. Hasborn agierte aus einer sehr gut gestaffelten Abwehr, sorgte über seine Konter immer wieder für Gefahr. Quierschieds Torhüter Benedikt Schmitt bewahrte seine Mannschaft mehrfach vor einem Rückstand. Genau wie auf der Gegenseite Christian Reiter, der ebenso wie Schmitt zu den besten Akteuren seiner Elf gehörte.

SV Bübingen – SV Mettlach 0:4 (0:2). Es war eine bodenlose Frechheit, wie sich Bübingen kampflos seinem Schicksal ergab. Das Spiel war schon nach vier Minuten entschieden. Nach einem Angriff über die linke Seite erzielte Alexander Riga die Mettlacher Führung, die Thoamas Will noch in der gleichen Minute ausbaute. Der Rest war Formsache. Tore: 0:1 Alexander Riga (4.), 0:2 Thomas Will (4.), 0:3 Thomas Will (50.), 0:4 Fabian Theobald (80.).

Weder Neunkirchens Kamil Czeremurzynski (links) noch Nico Kmoch vom SC Friedrichsthal geben bei diesem Kopfballduell einen Deut nach.
Weder Neunkirchens Kamil Czeremurzynski (links) noch Nico Kmoch vom SC Friedrichsthal geben bei diesem Kopfballduell einen Deut nach. FOTO: Peter Franz