1. Sport

Neue Fußball-Spielgemeinschaft in Parr-Altheim

Neue Fußball-Spielgemeinschaft in Parr-Altheim : Neue Fußball-Spielgemeinschaft in Parr-Altheim

Parr-Altheim Medelsheim/Altheim (ott) Aus dem SV Altheim-Böckweiler und der SG Parr Medelsheim wird zum Saisonbeginn 2017/18 die Fußball Spielgemeinschaft Parr´-Altheim. Den entsprechenden Vertrag, der eine Laufzeit von fünf Jahren hat, wurde vor Kurzem von den beiden Vorsitzenden Klaus Schmitt (Altheim-Böckweiler) und Thorsten Neitemann (Medelsheim) im Sportheim Medelsheim unterzeichnet.

(ott) Aus dem SV Altheim-Böckweiler und der SG Parr Medelsheim wird zum Saisonbeginn 2017/18 die Fußball Spielgemeinschaft Parr´-Altheim. Den entsprechenden Vertrag, der eine Laufzeit von fünf Jahren hat, wurde vor Kurzem von den beiden Vorsitzenden Klaus Schmitt (Altheim-Böckweiler) und Thorsten Neitemann (Medelsheim) im Sportheim Medelsheim unterzeichnet.

Vorangegangen waren die entsprechend posiotiven Beschlüsse der jeweiligen Vereinsgremien und Mitgliederversammlungen zur Spielgemeinschaft. Gebildet werden drei Mannschaften, die in der Bezirksliga Homburg, der Kreisliga A Bliestal als aufstiegsberechtigte Teams spieloen werden.Dazu kommt ein nichtaufstiegsberechtigtes in der Kreisliga B Homburg. Trainer sind Trainer Dirk Lang, Spielertraner Marco Wolf sowie Martin Fischer. Nicht in der Fußballspielgemeinschaft wird die Frauenabteilung sein, die weiterhin  als SG Parr Medelsheim alm Spielbetrieb teilnehmen wird. Grund dafür ist, dass eine Spielgemeinschaftsmannschaft an überregionalen Spielklassen ab der Regionalliga nicht teilnehmen kann.

Grund der „Fußball-Ehe“ seien sowohl sinkende Mitglieder- als auch Spielerzahlen. Mit dem Zusammenschluss soll die Zukunft des Spielbetriebes und auch die der einzelnen Vereine sichergestellt werden. Die Verantworttlichen beider Vereine versprechen sich auch attraktiveren und die Zuschauer begeisternden Fußball. Gespielt werden kann sowohl auf dem Naturrasenplatz in Altheim als auch auf dem Medelsheimer Kunstrasenplatz. Seit einigen Wochen hatten beide Mannschaften schon gemeinsame Trainingseinheiten absolviert.

www.sgparr.de