Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 10:52 Uhr

Abstand auf Brasilien größer
Deutschland weiter Erster der FIFA-Weltrangliste

Deutschland steht nach wie vor an der Spitze der FIFA-Weltrangliste. Foto: Daniel Maurer
Deutschland steht nach wie vor an der Spitze der FIFA-Weltrangliste. Foto: Daniel Maurer FOTO: Daniel Maurer
Zürich. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft führt die FIFA-Weltrangliste weiterhin an. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw liegt knapp einen Monat vor Beginn der Weltmeisterschaft in Russland mit 1544 Punkten an der Spitze. dpa

Der Vorsprung auf Brasilien (1384) vergrößerte sich leicht um elf Punkte. Wie im Vormonat folgen dahinter Belgien (1346), Portugal (1306) und Argentinien (1254).

Auf den ersten 47 Rängen gab es keine Veränderungen, wie aus dem Ranking hervorgeht. Erst dahinter rückten Norwegen, Ungarn, Kamerun und Ghana jeweils einen Platz auf. Jamaika verlor vier Plätze.

FIFA-Weltrangliste