| 10:30 Uhr

Horrorcrash beim IndyCar
Früherer DTM-Pilot Wickens mit schweren Verletzungen im Krankenhaus

Ein schwerer Unfall hat das IndyCar-Rennen auf dem Ponoco Raceway in Pennsylvania überschattet. Der kanadische Rookie und frühere DTM-Pilot Robert Wickens musste nach einem Horror-Crash am Sonntag in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Dort wird der 29-Jährige wegen Verletzungen an der Wirbelsäule, den Beinen, am rechten Arm sowie einer Lungenquetschung behandelt und muss laut eines Team-Statements wohl noch operiert werden.


In der siebten Runde war Wickens' Wagen mit dem Fahrzeug von Ryan Hunter-Reay (USA/Andretti-Honda) kollidiert, flog sich um die eigene Achse drehend in den Fangzaun und verlor beim Einschlag Räder und Flügel. Das Rennen gewann nach langer Unterbrechung der frühere Formel-1-Pilot Alexander Rossi (USA).

(rent/dpa)