| 15:23 Uhr

Diamond-League-Meeting
Weltmeister Gatlin geschlagen - nur ein DLV-Podiumsplatz

Sprintweltmeister kam in Shanghai über 100 Meter in 10,20 Sekundennicht über den siebten Platz hinaus. Foto: Rainer Jensen
Sprintweltmeister kam in Shanghai über 100 Meter in 10,20 Sekundennicht über den siebten Platz hinaus. Foto: Rainer Jensen FOTO: Rainer Jensen
Shanghai. Sprint-Weltmeister Justin Gatlin hat beim Diamond- League-Meeting der Leichtathleten in Shanghai eine deftige Niederlage kassiert. Der 36 Jahre alte US-Amerikaner kam über 100 Meter in 10,20 Sekunden nicht über den siebten Platz hinaus. dpa

Der 14 Jahre jüngere Brite Reece Prescod stürmte in 10,04 Sekunden überraschend als Erster ins Ziel - eine Hundertstel-Sekunde vor dem Vorjahressieger Bingtian Su aus China.


Hochsprung-Dritte mit 1,88 Metern wurde die fünfmalige deutsche
Meisterin Marie-Laurence Jungfleisch aus Stuttgart - immerhin war das noch die beste Platzierung für das Quartett des Deutschen Leichtathletik-Verbandes. Den Sieg auf der zweiten Station der Diamond-League-Serie sicherte sich mit der Jahresweltbestleistung von 1,97 Metern die Freiluft- und Hallenweltmeisterin Maria Lasitskene; die Russin startet für das Team Neutraler Athleten.

Ex-Weltmeisterin Katharina Molitor aus Leverkusen landete in einer starken Speerwurf-Konkurrenz mit 59,38 Metern nur auf Platz sieben. Die Chinesin Huihui Lyu gewann mit dem Meeting-Rekord von 66,85.

100-Meter-Hürden-Europameisterin Cindy Roleder aus Halle/Saale kam beim Sieg der US-Amerikanerin Brianna McNeal (12,50 Sekunden) ebenfalls über Rang sieben in 12,81 nicht hinaus.

Auch der frühere Stabhochsprung-Weltmeister Raphael Holzdeppe wurde Siebter - 5,61 Meter reichten nicht mal zum Sprung auf das Podium. Weltrekordler Renaud Lavillenie beherrschte die Konkurrenz schon zu Saisonbeginn: Mit 5,81 Metern gewann der Franzose vor dem höhengleichen Polen Piotr Lisek. Weltmeister Sam Kendricks (USA) enttäuschte als Neunter mit 5,46 Metern.



Diamond League

Deutsche Rekorde

Veranstalter-Homepage