| 19:15 Uhr

Para-Leichtathletik-EM
Paralympics-Sieger Kappel verliert Weltrekord - Kugel-Gold an Tyszkowski

Den Weltrekord verloren, das EM-Gold verpasst: Paralympics-Sieger und Weltmeister Niko Kappel hat bei der Para-Leichtathletik-EM den erhofften Sieg im Kugelstoßen verfehlt.

Der 23-Jährige aus Sindelfingen musste sich am Montag in der Startklasse F41 in der vierköpfigen Konkurrenz seinem polnischen Rivalen Bartosz Tyszkowski geschlagen und sich mit Silber zufrieden geben.


Kappel kam auf eine Weite von 12,60 m und lag damit klar hinter Tyszkowski, der mit 14,03 m erst Kappels rund zwei Monate alten Weltrekord um einen Zentimeter verbesserte und sich dann im letzten Versuch nochmals auf 14,04 m steigerte. Bronze ging an Egidijus Valciukas aus Litauen (8,73 m). "Es ist schon sehr ärgerlich. Ich habe mir etwas anderes ausgerechnet", sagte Kappel.

Nach seinem Paralympics-Sieg in Rio und WM-Gold 2017 in London hatte Kappel in Berlin den letzten noch fehlenden großen internationalen Titel angepeilt.



Für die erste deutsche Medaille hatte kurz vor dem Ende des Kugelstoßens Johannes Bessell gesorgt. Der Leverkusener gewann in 4:23,98 Minuten Bronze über 1500 m (T46).

(SID)